Kulanz

Lifecell-Startpakete: Nur noch aus Kulanz umtauschbar

Wer schon ange­staubte Start­pakete eines Discoun­ters kauft, muss mit Problemen rechen. Ein Life­cell-Paket konnte auf Kulanz getauscht werden.

Startpakete des früheren Ethno-Discounter Lifecell sind nur noch auf Kulanz aktivierbar Startpakete des früheren Ethno-Discounter Lifecell sind nur noch auf Kulanz aktivierbar
Quelle/Logo: lifecell, Screenshot/Montage: teltarif.de
Im Mai 2020 hatte die Telekom Deutsch­land Mult­ibrand GmbH die Marke Kauf­land mobil gestartet. Damals erhielten alle Neukunden im Rahmen einer Aktion ein Bonus­gut­haben in Höhe von einmalig 50 Euro. Bedin­gung war, die alte Rufnummer zu Kauf­land-Mobil mitzu­bringen, beispiels­weise vom bishe­rigen Kauf­land-Mobil­funk-Partner Telefónica (o2), die vorher gemeinsam SIM-Karten unter dem Label "K-Classic" ange­boten hatten. Es waren aber auch Portie­rungen von anderen Anbie­tern quali­fiziert, in der Redak­tion wurde z.B. eine SIM-Karte von Fonic (Netz o2) zu Kauf­land-Mobil portiert.

Wer damals stand­haft blieb und seine K-Classic-Rufnummer nicht portieren wollte, ist inzwi­schen bei Fonic-Mobile (nicht bei Fonic!) gelandet. Rufnummer und Tarif sind gleich geblieben.

Life­cell als Basis für Kauf­land-Mobil

Startpakete des früheren Ethno-Discounter Lifecell sind nur noch auf Kulanz aktivierbar Startpakete des früheren Ethno-Discounter Lifecell sind nur noch auf Kulanz aktivierbar
Quelle/Logo: lifecell, Screenshot/Montage: teltarif.de
Ganz bei Null musste die neue Kauf­land-Mobil nicht anfangen, denn sie konnte auf eine schon vorhan­dene Kunden­basis der früheren Ethno-Discounter-Marke Life­cell aufbauen. Life­cell war aus einem been­deten Joint-Venture zwischen der Deut­schen Telekom und dem türki­schen Anbieter Turk­cell entstanden. Die vorhan­denen Kunden von Turk­cell wurden auto­matisch zu Life­cell über­nommen.

Als Ziel­gruppe peilte Life­cell wie sein Vorgänger vorwie­gend die türki­sche und zum Teil auch die syri­sche Gemein­schaft in Deutsch­land an. Aber offenbar wurden die hohen Erwar­tungen in den Markt nicht ganz erfüllt, zumal es mit Ay Yildiz, Turkei-SIM (vormals Turk­telekom Mobile) noch weitere Anbieter in diesem spezi­ellen Segment gibt. Im Mai 2020 ging die Marke Turk­cell in der Marke Kauf­land mobil auf. Life­cell-Star­ter­sets wurden offi­ziell nicht mehr vertrieben, Bestands­kunden konnten aber die bishe­rigen Life­cell-Optionen aber weiter nutzen und auch buchen. Umge­kehrt war und ist es nicht möglich, dass Kauf­land-Mobil Kunden in die Tarif­welt von Life­cell wech­seln.

Sind frische Life­cell-Star­ter­sets noch nutzbar?

Nun tauchen unge­nutzte Life­cell-Star­ter­sets hier und da, z.B. auf Online­markt­plätzen auf. Ein teltarif.de-Leser wollte eine solche SIM-Karte regis­trieren, doch die Web-Seite von Life­cell (www.lifecell.net) ist nicht mehr erreichbar. Die Webseite von Turk­cell führt wieder direkt zum türki­schen Anbieter, der keine deut­schen Karten mehr anbietet.

Da der Leser wusste, dass Life­cell bei Kauf­land-Mobil gelandet war, wandte er sich an die unter 0800-0022123 kostenlos erreich­bare Kunden­betreuung von Kauf­land-Mobil. Dort erfuhr er, dass Life­cell-Starts­ersets nur bis Ende 2020 regis­triert werden konnten. Neu könne er ledig­lich ein Kauf­land mobil Star­terset bekommen, bei dem jedoch keine Life­cell-Optionen gebucht werden könnten.

Damit war er zunächst nicht zufrieden und wandte sich diesmal per E-Mail an die Kauf­land-Mobil-Kunden­betreuung. Nach 8 Tagen schlug ihm Kauf­land-Mobil vor, aus Kulanz ersatz­weise ein Star­terset von Kauf­land mobil zuzu­schi­cken. Der Leser nahm das Angebot gerne an. Fünf Tage später erhielt der Leser eine weitere Mail, worin der Versand des Star­terset ange­kün­digt wurde. Wenige Tage später war es - mit einem kurzen Begrü­ßungs­schreiben versehen - einge­troffen und wurde regulär akti­viert.

Aktu­elle Aktion für Kauf­land-Mobil-Neukunden

Aktuell erhalten Kauf­land-Mobil-Neukunden für die Akti­vie­rung Ihres Star­ter­sets zwischen dem 8. und 31. Juli 20 statt 10 Euro Start­gut­haben. Wer seine Rufnummer von einem anderen Anbieter zu Kauf­land-Mobil mitbringt, erhält nochmal 10 Euro Bonus­gut­haben „on top“.

Star­ter­sets sind in den Kauf­land-Märkten meist an der Kasse erhält­lich. Die Akti­vie­rung erfolgt zunächst online und bedarf einer ID-Über­prü­fung über eine Post­filiale (PostIdent) oder die gleich­namige PostIdent-App online.

Mehr zum Thema SIM-Karte