Essen bestellen

Lieferando: Essen direkt in Google Maps bestellen

Google hat ange­kün­digt, mit dem Liefe­r­ando zusam­men­zu­ar­beiten. Es soll nun möglich sein, Essen über den Liefer­dienst direkt in Google Maps zu ordern.

Google hat auf dem offi­zi­ellen Blog von Google Deutsch­land eine neue Funk­tion ange­kün­digt, die es möglich macht, Essen direkt über die Google Suche und Google Maps zu bestellen. Dazu koope­riert der Such­ma­schine-Betreiber und Elek­tronik­her­steller mit dem Liefer­dienst Liefe­r­ando. Weitere Zusam­men­ar­beiten mit anderen Liefe­ranten sollen folgen.

Gemein­same Sache: Google und Liefe­r­ando

Google demons­triert auf seinem "offi­zi­ellen Google Produkt-Blog" die neue Funk­tion anhand eines in Berlin ansäs­sigen Restau­rants. Der Name des Restau­rants wird in die Such­maske einge­geben. Nachdem das Ergebnis ange­zeigt wurde, erscheint unter den Optionen wie "Anruf", "Route", "Spei­chern" und "Webseite" ein neuer Reiter, der auf "Bestellen und liefern lassen" verweist. Essen über Lieferando direkt in der Google Suche bestellen Essen über Lieferando direkt in der Google Suche bestellen
Bild: Google Blog
Die Bestel­lung wird anschlie­ßend auto­ma­tisch über den Liefer­dienst Liefe­r­ando abge­wi­ckelt. Bezahlt werden kann kontaktlos mit Google Pay. Damit das Proze­dere funk­tio­niert, muss sich der Nutzer zuvor beispiels­weise in der Google-Chrome-App oder in der Google-Maps-App mit dem Google-Account ange­meldet haben.

Die Bestel­lungen bezie­hungs­weise das "Lieb­lings­ge­richt" werden gespei­chert, sodass sich dieses beim nächsten Bestell­vor­gang schneller wieder auswählen lässt.

Der neue Chro­me­cast Ultra von Google hat bereits eine Zulas­sungs­be­hörde passiert und dürfte kurz vor der Vorstel­lung stehen. Das Gerät hat Android TV als Betriebs­system an Bord. Mehr zu dem Thema lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Google Maps