Im Test

Bluetooth-Box mit DAB+ von Lidl im Test

Der Discounter Lidl hat seit Donnerstag das neue Silver­crest DAB+-Radio mit Blue­tooth im Angebot. Wir haben uns die Box besorgt und getestet.

Wie berichtet, hat Lidl in dieser Woche einen Blue­tooth-Laut­spre­cher mit Radio (UKW, DAB+) zum güns­tigen Preis von knapp 35 Euro im Angebot. Wir haben uns das Gerät besorgt und getestet.

Guter DAB+-Empfang

Über­rascht hat uns, wie klein die Box ist. Sie misst gerade einmal 17,5 mal 7 mal 7,5 cm (Breite mal Höhe mal Tiefe). Nach dem Einschalten hat das Silver­crest-Gerät zunächst einen Such­lauf beim Digi­tal­radio durch­geführt und die DAB+-Sender­liste ausge­wählt.

Einge­baut ist ein Chip des chine­sischen Herstel­lers Fron­tier Silicon, der für seine guten Empfangs­leis­tungen bekannt ist. So hat es uns auch nicht verwun­dert, dass die Box über DAB+ an unserem Testort im west­lichen Rhein-Main-Gebiet neben den orts­übli­chen Ensem­bles aus Hessen und Rhein­land-Pfalz auch noch die weiter entfernten aus Bayern und Baden-Würt­tem­berg zu Gehör brachte. Silvercrest-Bluetooth-Box mit DAB+ Silvercrest-Bluetooth-Box mit DAB+
Foto: Michael Fuhr/teltarif.de
Nicht ganz so gut ist der UKW-Empfang. Es reicht ledig­lich zu störungs­freiem Empfang mit RDS-Anzeige für die orts­übli­chen Sender aus, weiter entfernte Sender gehen im Rauschen unter.

Erstaun­lich guter Klang

Erstaunt hat uns der für diese Preis­klasse gute Klang. Das Modell über­zeugt trotz seiner geringen Maße dank passivem Bass­laut­spre­cher mit kräf­tigen Bässen, auch die Höhen sind akzep­tabel, ledig­lich im Mittel­ton­bereich lässt sie etwas zu wünschen übrig. Leider können die Klang­vor­lieben nicht indi­viduell einge­stellt werden. Das gesamte Klang­bild kommt zwar nicht an das der von den Maßen vergleich­baren, aber deut­lich teureren Blue­tooth-Tuner der Boxen­schmiede JBL ran, hat uns aber dennoch positiv über­rascht. Die Front der Box Die Front der Box
Foto: Michael Fuhr/teltarif.de
Die Box ist ideal für unter­wegs geeignet. Sie macht nicht nur einen stabilen Eindruck, sondern verfügt auch über Energie­ver­sor­gung durch einen leis­tungs­starken Lithium-Ionen-Akku mit 2000 mAh Kapa­zität. In unserem Test betrug die Akku­lauf­zeit im Radio­betrieb rund 10 Stunden bei Zimmer­laut­stärke. Positiv ist die Batte­rie­stand-Anzeige, die signa­lisiert, ab wann das Gerät wieder aufge­laden werden möchte. Die Ladung erfolgt über das mitge­lie­ferte USB-Kabel.

Auch die Koppe­lung mit unserem Smart­phone per Blue­tooth hat reibungslos funk­tio­niert, nachdem es uns gelungen war, in der Gerä­teliste das rich­tige Modell (SBL D6 A1) anzu­wählen. Alter­nativ lassen sich Geräte auch per AUX anschließen.

Fehlende Weck­funk­tion

Die Box würde sich wegen seiner kompakten Maße - sie passt in jeden Ruck­sack - ideal als Reise­radio anbieten, würde nicht ein wich­tiges Detail fehlen. Leider hat der Hersteller auf eine Weck­funk­tion verzichtet. Das ist bedau­erlich, da es auch in dieser güns­tigen Preis­klasse viele Modelle gibt, die eine solche an Bord haben.

Alles in allem hat uns das Lidl-Modell, das noch bis kommenden Mitt­woch in den Filialen erhält­lich ist (sofern nicht bereits ausver­kauft), aber über­zeugt. Das Preis-/Leis­tungs­ver­hältnis stimmt bei diesem Modell. Von daher können wir den Kauf mit leichten Einschrän­kungen empfehlen.

Mehr zum Thema Schnäppchen-Check