Notbremse

Super-GAU bei Lidl: Mobilfunk-Tarif kurz vor Start zurückgezogen

Prospekte zum neuen Einheiten-Tarif lagen bereits in einigen Filialen
Von Marc Kessler
Kommentare (207)
AAA
Teilen

Lidl-ProspektWerbung für "Lidl Smart"
im Print-Prospekt
Für den vom Lebensmittel-Discounter Lidl gemeinsam mit der o2-Tochter Fonic realisierten Prepaid-Discounter Lidl Mobile ist es wohl der Super-GAU: Eigentlich wollte der Anbieter am 28. Juni einen neuen Mobilfunk-Tarif mit Inklusiv-Einheiten auf den Markt bringen. teltarif.de lagen entsprechende Hinweise seit einigen Tagen vor, seit heute liegt das entsprechende Prospekt bereits in einigen Lidl-Filialen aus. Doch nun rudern Lidl und Fonic zurück: Der Mobilfunk-Tarif wird nie auf den Markt kommen.

Lidl Smart: 500 Einheiten plus Daten-Flat für 12,95 Euro

Das Tarifmodell namens "Lidl Smart" sollte als Option zum hauseigenen Prepaid-Tarif gebucht werden können, der im Netz von o2 realisiert wird. Insgesamt sollten Kunden monatlich 500 Inklusiv-Einheiten für Gesprächs­minuten und Kurznachrichten in alle deutschen Netze zur Verfügung stehen (Folge-Minuten /-SMS: 9 Cent), hinzu wäre eine Daten-Flatrate mit 300 MB ungedrosseltem Datenvolumen gekommen. Der Monatspreis: 12,95 Euro.

"Das günstige Komplettpaket" wird niemals erhältlich sein

Im Lidl-Prospekt, das teltarif.de vorliegt, wird "Lidl Smart" als "Das günstige Komplettpaket! Telefonieren, Simsen, Surfen" angepriesen. Doch den derart beworbenen Tarif werden Kunden nie buchen können, wie teltarif.de erfuhr.

Grund für die Notbremse ist das neue Angebot von Aldi

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Nach dem Paukenschlag des Discounter-Rivalen Aldi, der für das gemeinsam mit E-Plus realisierte Mobilfunk-Angebot Aldi Talk gestern eine Quasi-Allnet-Flatrate mit 2000 Inklusiv-Einheiten und 500-MB-Daten-Flatrate für 19,99 Euro vorgestellt hatte, will man ein schlagkräftiges Konter-Angebot präsentieren. Den Smart-Tarif hielt man hier offensichtlich für nicht (mehr) zugkräftig genug.

Neues (Konter-) Produkt in Planung

Nach Informationen unserer Redaktion hätte das Lidl-Prospekt erst gar nicht mehr in den Filialen ausliegen dürfen, da es in letzter Minute zurückgezogen wurde. An welchem Produkt die Partner Lidl und Fonic nun arbeiten, ist unbekannt. Wir werden für Sie natürlich weiterhin an der Angelegenheit dranbleiben.

Weitere Meldungen zum Prepaid-Discounter Lidl Mobile

Teilen