Preisvergleich

Lidl Mobile, Fonic, o2 o und Tchibo Mobil im Tarif-Vergleich

Tarif-Empfehlungen fürs Telefonieren, SMS-Versenden und mobile Surfen
Von Björn Brodersen
Kommentare (345)
AAA
Teilen

Nicht dem eigenen Geldbeutel sondern eher der Beliebtheit im Bekanntenkreis zuträglich dürfte eine Festnetz-Rufnummer für den Mobilfunk-Anschluss sein, wenn der Handy-Nutzer zu Hause nicht mehr über einen separaten Festnetz-Telefon-Anschluss verfügt. Von den fünf o2-Tarifen gibt es nur im o2-o-Tarif - und zwar nur in der Postpaid-Variante mit einmonatiger Mindestvertragslaufzeit - eine solche Festnetz-Rufnummer, unter der der Handy-Nutzer im Homezone-Bereich für andere zu den für Anrufe ins Festnetz üblichen Minutenpreisen erreichbar ist - also zu günstigeren Konditionen als bei Anwählen einer Mobilfunk-Rufnummer. Kostenpunkt der Festnetz-Rufnummer für den o2-o-Tarif: einmalig 15 Euro und monatlich 5 Euro.

30 MB Inklusiv-Volumen pro Monat im Alice-Mobile-Tarif

Lidl Mobile im Vergleich mit anderen Handy-Tarifen von o2 Einsteiger in die mobile Internet-Nutzung per Handy oder Smartphone freuen sich im Alice-Mobile-Tarif von Hansenet über 30 MB Daten-Freivolumen pro Monat. Das Datenkontingent reicht beispielsweise für den gelegentlichen E-Mail-Abruf, das gelegentliche Surfen auf Mobilportalen und Webseiten und das Chatten per Instant Messenger unterwegs. Im Gegensatz zu den Mobilfunknetzen der Telekom, von Vodafone und von E-Plus ist Instant Messaging im Netz von o2 generell erlaubt und nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Eine Daten-Flatrate mit 300 MB Datenvolumen pro Monat für schnellere Datenübertragungen via EDGE, UMTS oder HSPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream kostet im Alice-Mobile-Tarif mit einmonatiger Mindestvertragslaufzeit 9,90 Euro pro Monat.

Zum o2-o-Tarif können Handy-Nutzer eine 30 MB große Daten-Option für 5 Euro im Monat oder eine Daten-Flatrate mit 200 MB Datenvolumen für höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als per GPRS für 10 Euro im Monat buchen. Tchibo Mobil bietet in der 9,95 Euro pro Monat teuren Daten-Flatrate-Option Internet-Flat L sogar 500 MB Datenvolumen bis zu einer Bandbreiten-Beschränkung für die verbleibenden Tage in einem Monat.

In drei der vier Prepaid-Tarife unseres Vergleichs steht auch eine Tages-Flatrate für die mobile Internet-Nutzung zur Auswahl. Tages-Flatrates eignen sich allgemein nur für die sporadische mobile Internet-Nutzung. Schon ab dem vierten Nutzungstag im Monat zahlt beispielsweise der Tchibo-Mobil-Nutzer mehr für einzelne Tages-Flatrates als für die Monats-Flatrate Internet-Flat L. Fonic deckelt hier wie berichtet die pro Monat anfallenden Tages-Flatrate-Kosten auf maximal 25 Euro.

Lidl Mobile im Preisvergleich mit anderen o2-Tarifen

o2-Tarife im Vergleich Lidl Mobile Fonic Prepaid o2 o Tchibo Mobil Alice Mobile
Kaufpreis 9,95 9,95 14,99 9,95 19,90
Startguthaben 6,75 6,75 1,00 1,00 -
Festnetz 0,09 0,09 0,15 0,15 0,15
Mobilfunk
Community 0,05 0,00
Mailbox 0,00 0,00 0,15 0,00 0,00
Ausland (Fest) ab 0,09 ab 0,09 ab 0,29 1,99 ab 0,89
Ausland (Mobil) ab 0,19 ab 0,19 ab 0,29
Takt 60/60 60/60 60/60 60/1 60/60
SMS 0,09 0,09 0,15 0,15 0,15
SMS ins Ausland 0,19 0,19 0,29 0,15 0,29
Daten 0,24 / MB 0,24 / MB 0,09 / min. 0,24 / MB 0,25 / MB
Abrechnung 100 kB 100 kB 60/60 400 kB 100 kB
Daten-Optionen - Tagesflat: 2,50 Tagesflat: 3,50, Pack S: 5,00, Pack M: 10,00, Pack L: 25,00 Tagesflat: 2,95, Flat L: 9,95, Flat XL: 19,95 30 MB inklusive, Internet-Flat: 9,90, Sprach-Flat: 14,90
Laufzeit keine keine keine keine 1 Monat
Vertragsart Prepaid Prepaid Prepaid Prepaid Postpaid
Kosten-Limit 40 Euro/Mt. - 50 Euro/Mt. - -
Stand: 14. Juli 2010, Preise in Euro.

Der Mix machts

Der Lidl-Mobile-Tarif eignet sich sowohl für Viel- als auch für Wenigtelefonierer und -Simser (auch bei Verbindungen ins europäische und nordamerikanische Ausland), da er einen günstigen Minuten- bzw. SMS-Preis mit einer Flatrate-Automatik kombiniert. Beim Fonic-Prepaid-Tarif- oder dem o2-o-Tarif erhält der Handy-Nutzer jeweils nur einen der beiden Vorteile. Nachteil von Lidl Mobile sind die fehlenden Tarifoptionen: Wer beispielsweise auf einen Festnetz-Anschluss verzichtet und für andere zu günstigeren Konditionen erreichbar sein möchte, kann nur im o2-o-Tarif eine Festnetz-Rufnummer hinzubuchen. Weil attraktive Tarifoptionen fehlen, eignet sich Lidl Mobile auch nur zum gelegentlichen mobilen Surfen im Internet per Handy. Hier punktet das Alice-Mobile-Angebot mit 30 MB monatlichem Freivolumen bei Gelegenheitsnutzern und der Tchibo-Mobil-Tarif mit einer 9,95 Euro im Monat teuren Daten-Flatrate. Wer nur gelegentlich, dann aber intensiv mobile Datendienste per Handy nutzen möchte, findet bei Fonic eine geeignete Tages-Flatrate mit kombiniertem Monats-Kosten-Limit.

erste Seite 1 2
Teilen

Weitere News zu Lidl Mobile