Tarif-Upgrade

Lidl Connect: Mehr Datenvolumen ab 8. Juni - wo bleibt LTE?

Nachdem Aldi Talk den Kunden mehr Daten­volumen spen­diert hat, muss der Konkur­rent Lidl Connect nach­ziehen und ab 8. Juni die Daten­pakete verbes­sern. Die Kunden beschäf­tigt aber eine ganz andere Frage.
AAA
Teilen (16)

Lidl Connect: Mehr Datenvolumen und Diskussionen um LTE-FreischaltungLidl Connect: Mehr Datenvolumen und Diskussionen um LTE-Freischaltung Die Mobil­funk-Discounter konkur­rieren mitein­ander inzwi­schen nicht nur beim Preis-Leis­tungs-Verhältnis, auch beim verwen­deten Netz gab es schon immer je nach Region starke Abwei­chungen. Diese könnten sich bald verschärfen, wenn nach wie vor Tarife ohne LTE-Frei­schal­tung vermarktet, UMTS-Netze aber gleich­zeitig abge­baut werden.

Aldi Talk hatte Anfang Mai seinen Kunden mehr Daten­volumen spen­diert. Mit knapp einem Monat Verspä­tung zieht Haupt­konkur­rent Lidl Connect nun offenbar nach.

Das sind die neuen Kondi­tionen bei Lidl Connect

HandyRaketen will in Erfah­rung gebracht haben, dass am 8. Juni bei Lidl Connect ein Upgrade der bishe­rigen Prepaid-Tarif­optionen ansteht. Am Prepaid-Basis­tarif sowie am Abrech­nungs­rhythmus von 28 Tagen soll sich dabei jedoch nichts ändern. Auch die Preise der Pakete ändern sich nicht. Der XS-Tarif beinhaltet nach wie vor nur 100 Frei-Einheiten für Minuten oder SMS, während die anderen Pakete mit einer Allnet-Flat kommen.

Der Smart XS erhält zum Preis von 4,99 Euro pro Abrech­nungs­zeit­raum zukünftig 750 MB statt bisher 500 MB. Die Option Smart S für 7,99 Euro enthielt bislang 1,5 GB Daten­volumen, hier soll auf 2 GB erhöht werden.

Beim Smart L gabs für 12,99 Euro bislang 3 GB Volumen, künftig werden es 4 GB sein. Und beim Smart XL gibts für 19,99 Euro zukünftig 6 GB statt bisher 5 GB.

Wie immer gilt: In einem laufenden Abrech­nungs­zeit­raum ist eine Ände­rung der Prepaid-Option nicht möglich. Die verbes­serten Optionen gelten bei Bestands­kunden also gege­benen­falls nicht direkt ab dem 8. Juni, sondern ab dem ersten neuen Abrech­nungs­zeit­raum nach dem 8. Juni.

Drän­gende Frage: Wann kommt endlich LTE?

In den vergan­genen Wochen war eine Öffnung des Voda­fone-LTE-Netzes für diverse Mobil­funk­marken zu beob­achten. mobilcom-debitel und freenet Mobile waren die ersten, otelo folgte mit den Post­paid-Kunden.

Da Lidl Connect nach wie vor einer der Mobil­funk-Discounter mit dem besten Preis-Leis­tungs-Verhältnis im Voda­fone-Netz ist, fragen vermehrt Leser bei teltarif.de nach, wann den nun endlich LTE für den Super­markt-Discounter frei­geschaltet wird. Denkbar wäre ein Modell wie bei otelo, freenet Mobile und mobilcom-debitel mit einer Maxi­malge­schwin­digkeit von 21,6 MBit/s. Dann würde Voda­fone keine tech­nische Konkur­renz zu seinen eigenen Tarifen mit LTE-Maxi­malge­schwin­digkeit kreieren. Aller­dings bietet Lidl Connect bereits Surfen per UMTS/HSPA mit 32 MBit/s im Down­load und 5,7 MBit/s im Upstream an, weswegen ein Rück­fall auf 21,6 MBit/s trotz LTE von manchen Kunden als Verschlech­terung wahr­genommen werden könnte. Zu einer geplanten Frei­schal­tung von LTE für Lidl Connect liegen noch keine Infor­mationen vor.

Doch genau darum geht es den Lesern, die bei teltarif.de nach­fragen: Sie verlangen bei Preisen von unter 10 Euro pro vier Wochen gar keine LTE-Maxi­malge­schwin­digkeit, wohl aber den Zugang zum LTE-Netz, da in vielen Regionen bereits UMTS-Netze abge­baut werden.

Im Tarif­vergleich von teltarif.de sind alle Tarife im Telekom- und Voda­fone-Netz gelistet - verglei­chen Sie selbst Preise und Kondi­tionen bei Tarifen mit und ohne LTE:

Teilen (16)

Mehr zum Thema Lidl Connect