"Penta"-Smartphone

LG zeigt seinen Foto-Profi V40 ThinQ im Video

Mit gleich fünf Kameras wird das LG V40 ThinQ aufwarten. Der Hersteller zeigt in einem neuen Teaser-Video das Smartphone in der ungewöhnlichen Farbgebung Karminrot.
AAA
Teilen (1)

Nach Huawei, Oppo und Samsung schickt sich LG an, der nächste Hersteller mit einem Triple-Kamera-Smartphone zu werden. Bereits letzten Monat sickerten Pressefotos des LG V40 ThinQ durch, die das Handy samt seinen drei an der Rückseite montierten Knipsen zeigen. Doch der südkoreanische Konzern geht noch einen Schritt weiter und bewirbt in einem aktuellen Teaser-Video sein nächstes Oberklassemodell mit dem Slogan „Penta“. Neben den drei hinteren Kameras gibt es nämlich vorne eine doppelte Selfie-Optik. Zudem zeigt der kurze Film das Smartphone in Karminrot in voller Pracht.

LG macht auf sein „Penta“-Kamera-Smartphone aufmerksam

Das LG V40 ThinQ in Karminrot
Das LG V40 ThinQ in Karminrot
Mit den Begriffen „Five“, „Penta“ und „Better“ wird der 30-sekündige Promotion-Clip zum V40 ThinQ eingeleitet. Etwas irritierend, da der Zuschauer vermuten könnte, es gebe an der Rückseite fünf Kameras. Ein solches Setup soll angeblich das HMD Global Nokia 9 haben, LG rechnet jedoch simpel die insgesamt verbauten Fotoapparate zusammen.
Das Kamera-Setup des LG V40 ThinQ
Das Kamera-Setup des LG V40 ThinQ
Im News-Bereich der südkoreanischen Webseite des Herstellers sind neben dem Video auch neue Bilder des Smartphones vorzufinden. Eines davon zeigt die drei Hauptkameras im Detail. Die unterschiedlich konstruierten Objektive könnten aus einer Standard-Optik, einer Weitwinkel-Linse und einer Zoom-Optik bestehen.

Ausstattungsmerkmale des LG V40 ThinQ

Auch in Platin-Grau wird das LG V40 ThinQ erscheinen
Auch in Platin-Grau wird das LG V40 ThinQ erscheinen
LG V40 ThinQ
Allzu gut kann Google die Originalsprache nicht übersetzen, manche Angaben lassen sich dennoch entnehmen. So besteht die Rückseite des Gehäuses aus sandgestrahltem Glas, das eine weiche Textur haben soll und gut gegen Kratzer gerüstet sei. Seitlich gibt es einen glänzenden Metallrahmen. Der Bildschirm des Phablets misst 6,4 Zoll in der Diagonalen. Abseits der Farbgebung Karminrot soll es noch ein marokkanisches Blau und Platin-Grau geben. Welche Hardware im Inneren des V40 ThinQ steckt, hat LG aber leider immer noch nicht kommuniziert. Zumindest ist bekannt, dass es neben einem USB-C-Port auch eine 3,5-mm-Buchse gibt – ein Feature, das in letzter Zeit immer mehr Hersteller streichen. Bis wir Klarheit über die Spezifikationen des LG V40 ThinQ haben, wird es noch etwas dauern. Die Vorstellung findet möglicherweise erst am 16. November 2018 statt.

Teaser-Video von LG

Teilen (1)

Mehr zum Thema Gerücht