Beeindruckend

Im Video: Erster Smart-TV von LG mit einrollbarem Bildschirm

LG zeigt auf der CES in Las Vegas mit dem Signature OLED TV R einen Fernseher mit komplett einrollbarem Display. Das Gerät soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen
Von der CES aus Las Vegas berichtet
AAA
Teilen

LG hat eine der beein­dru­ckendsten Neuheiten mit zur Consumer Elec­tro­nics Show (CES) nach Las Vegas gebracht. Der korea­ni­sche Hersteller stellt den welt­weit ersten Smart-TV mit einroll­barem OLED-Bild­schirm vor. Beim LG Signa­ture OLED TV R (Modell 65R9), wie ich das Gerät nennt, handelt es sich nicht etwa um eine Konzept­studie. Der Fern­seher soll tatsäch­lich auf den Markt kommen. Zum Weih­nachts­ge­schäft könnte es soweit sein, wie LG auf Anfrage mitteilte.

Die dunklen, großen Bild­schirme bei ausge­schal­teten Fern­seh­ge­räten störten die Ästhetik im Wohn­zimmer, erklärt LG. Dieses Problem bestehe bei der Neuvor­stel­lung nicht mehr, da das Display erst gar nicht sichtbar sei, wenn der Smart-TV gerade nicht aktiv genutzt wird. Zudem gibt es auch Modi, bei denen der Bild­schirm nicht ganz ausge­fahren wird - etwa wenn über den Fern­seher Musik gehört wird und ein klei­nerer Display-Ausschnitt ausreicht, um die bei der Wieder­gabe inter­es­santen Infor­ma­tionen anzu­zeigen.

65-Zoll-Display mit 4K-Auflö­sung

LG zeigt Smart-TV mit einrollbarem DisplayLG zeigt Smart-TV mit einrollbarem Display Wir haben uns den neuen Smart-TV von LG auf der CES ange­sehen. Die Mechanik funk­tio­niert tadellos. Der Fern­seher bietet auf seinem 65 Zoll großen Display 4K-Auflö­sung und quali­tativ gibt es gegen­über einem herkömm­li­chen Bild­schirm keine Einschrän­kungen. Die Bild­qua­lität ist einwand­frei. Die Mechanik soll für "ein ganzes Fern­seher-Leben" ausrei­chen. Auch nach einigen Jahren Gebrauch soll die Technik quasi wie am ersten Tag funk­tio­nieren.

Auch die Tonqua­lität des Boliden konnte im kurzen Test auf der CES durchaus über­zeugen, soweit man das in einer lauten Messe­halle beur­teilen kann. Der Fern­seher verfügt über ein inte­griertes 4.2-Sound­system mit 100 Watt Ausgangs­leis­tung in Dolby-Atmos-Qualität. Das Gerät basiert - wie auch andere Smart-TV-Geräte von LG - auf dem webOS-Betriebs­system, das ursprüng­lich von Palm als Smart­phone-Soft­ware entwi­ckelt wurde.

Der LG Signa­ture OLED TV R beherrscht zudem die Apple-Dienste AirPlay 2 und HomeKit. Eine iTunes-App ist wiederum zumin­dest auf der CES nicht ange­kün­digt worden. Eben­falls inte­griert hat LG Amazon Alexa und den Google Assi­stant. Span­nend bleibt die Frage nach dem Verkaufs­preis für das neue Smart-TV-Flagg­schiff von LG. Diese wollte der Hersteller auf der Messe in Las Vegas noch nicht beant­worten.

Der LG Smart-TV mit einroll­barem Bild­schirm im Video

Teilen

Mehr zum Thema Smart-TV