3D

MWC: LG Optimus 3D wird erstes 3D-Smartphone

Neues Handy unterstützt 3D-Darstellung ohne Brille
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Der koreanische Hersteller LG wird auf dem Mobile World Congress in Barcelona, der in knapp zwei Wochen stattfindet, ein neues Smartphone präsentieren. Beim LG Optimus 3D handelt es sich allerdings - das wird bereits am Namen deutlich - nicht um ein Allerwelts-Handy. Das LG Optimus 3D wird das erste Smartphone weltweit sein, das einen Bildschirm aufweist, auf dem Inhalte in 3D ohne Brille wiedergegeben werden können.

LG OPtimus 3D: Neues Smartphone kommt zum MWCLG setzt verstärkt auf 3D Zu den technischen Details des neuen Smartphones aus dem Hause LG ist noch nicht viel bekannt, der Hersteller hält sich bis jetzt noch sehr bedeckt. Das Handy wird aber in jedem Fall einen HDMI-Ausgang haben und die digitale Heimvernetzung über DLNA unterstützen. Die Nutzer können 3D-Inhalte allerdings nicht nur konsumieren, sondern auch selbst erzeugen. Dafür verfügt das LG Optimus 3D über eine entsprechende Kamera auf der Rückseite, die über zwei Linsen verfügt. So können Aufnahmen mit überlappenden Bildern für den 3D-Effekt erstellt werden.

Noch keine Informationen gibt es zur restlichen Ausstattung des neuen LG-Handys, und auch was die Software angeht gibt der Hersteller bisher nichts preis. Vermutlich wird LG aber auch bei dem neuen Optimus-Modell auf das Google-Betriebssystem Android setzen, das alle aktuellen Smartphones des Herstellers antreibt. Wie es um den internen Speicherplatz, Akku, Displaygröße und die restlichen Details bestellt ist, wird in Barcelona zu erfahren sein.

Auch ein 3D-Tablet von LG wird vorgestellt

Neben dem LG Optimus 3D wird in Barcelona auf dem MWC 2011 noch ein weiteres Gerät mit 3D-Fähigkeiten präsentiert, das G-Slate. Hierbei handelt es sich um ein Tablet mit dem neuen Android 3.0 Honeycomb, dass neben einer 3D-fähigen Kamera ebenfalls über ein entsprechendes Display verfügt. Allerdings ist beim LG G-Slate für den 3D-Genuss eine entsprechende Brille nötig, ganz ohne wie bei dem neuen Smartphone wird es beim Tablet nicht funktionieren. Neben den 3D-Fähigkeiten und dem aktuellen Betriebssystem will das LG G-Slate etwa mit üppigen 32 GB Speicherplatz und schnellem Internetzugang via HSPA+ glänzen.

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011

Teilen