Smartphones

LG setzt bei Smartphones auf Multi-Core und 3D

Optimus 3D kommt im Mai, Tablet Optimus Pad im April
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Beim LG Optimus 2X setzt LG auf den Dual-Core-Prozessor NVIDIA Tegra 2.Beim LG Optimus 2X setzt LG auf den Dual-Core-Prozessor NVIDIA Tegra 2. Die Neuheiten waren schon vorher bekannt: Der Handy-Hersteller LG hatte im Vorfeld des Mobile World Congress schon erste Details zu seinen neuen Android-Smartphone LG Optimus 3D, LG Optimus 2X und LG Optimus Black veröffentlicht. Auf der heutigen Pressekonferenz nannte LG nun Termine für den Marktstart des 3D-Handys und des Tablets: Das LG Optimus 3D wird im Mai in den europäischen Handel kommen, das Tablet dagegen im April. Preise nannte LG nicht. Multi-Core-Prozessoren, bessere Displays für Browsing, Gaming und Video-Editing sowie 3D-Inhalte sind für dieses Jahr die drei großen Themen von LG im Smartphone-Bereich.

Zum Start des LG Optimus 3D hat LG eine Kooperation mit dem Videoportal YouTube vereinbart und für das Smartphone eine spezielle Benutzeroberfläche mit einem Hotkey für den schnellen Zugriff auf alle 3D-Dienste und -Inhalte entwickelt. Nähere Informatgionen zu der Zusammenarbeit mit YouTube gab LG allerdings auf unsere Nachfrage nicht preis. Nur: Es soll exklusive Features für Nutzer des LG Optimus 3D geben.

LG Optimus 3D und LG Optimus 2X

Schon einen Tag vor Start der Mobilfunkmesse in Barcelona hatte der koreanische Hersteller nähere Informationen zu seinen wichtigsten Neuvorstellungen LG Optimus 3D und LG Optimus 2X sowie LG Optimus Pad veröffentlicht. Das LG Optimus 3D kommt mit einem 1 GHz leistenden OMAP4-Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments, einem WVGA-Touchscreen mit einer 10,9 Zentimeter langen Diagonale, eine Kamera mit zwei Linsen für 3D-Aufnahmen sowie Datenschnittstellen wie HDMI und DLNA zur Nutzung des Handys als Mediencenter.

Das LG Optimus 2X verfügt ebenfalls über einen Dual-Core-Prozessor, den NVIDIA Tegra 2 mit jeweils 1 GHz pro Kern, und läuft unter dem Betriebssystem Android 2.2 mit späterer Upgrade-Möglichkeit auf die Version 2.3. Weitere Features des LG Optimus 2X sind ein Touchscreen mit 800 mal 480 Pixel Auflösung bei 10,2 Zentimetern Bildschirmdiagonale, eine 8-Megapixel-Kamera mit HD-Videopwiedergabe (1080p) sowie auf -aufnahme (per HDMI Mirroring), 8 GB interner Speicherplatz, ein Steckplatz für bis zu 32 GB große microSD-Speicherkarten sowie DLNA-Unterstützung.

Tablet LG Optimus Pad mit Android Honeycomb

Weiteres Highlight davon LG auf dem Mobile World Congress wird das unter Android 3.0 (Honeycomb) laufende Tablet LG Optimus Pad sein. Das Tablet wird von einem Dual-Core-Prozessor vom Typ Nvidia Tegra 2 angetrieben und verfügt laut LG über ein 8,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1 280 mal 768 Pixel und einem Seitenverhältnis von 15:9 sowie ebenfalls eine eingebaute Full-HD- und 3D-Kamera mit 5 Megapixel Auflösung, mehrere Anschlussmöglichkeiten wie etwa einen HDMI-Ausgang und Micro-USB. Der interne Speicherplatz des Tablets beläuft sich auf 32 GB, der Akku soll bis zu zehn Stunden aktive Nutzung ermöglichen.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Meldungen zu Tablets

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011

Teilen