kommt

LG Optimus 3D: o2 bringt das 3D-Smartphone noch im Mai

Erstes Android-Smartphone mit 3D-Display und 3D-Kameras
Von Mirko Schubert
AAA
Teilen

LG Optimus 3D: Erstes Android-Handy mit 3D-Display. LG Optimus 3D: Erstes Android-Handy mit 3D-Display. Der Mobilfunkanbieter Telefónica Deutschland o2 hat bekannt gegeben, dass das LG Optimus 3D noch im Mai 2011 in den Handel kommen soll. LG hatte das Android-Smartphone anlässlich des Mobile World Congress im Februar 2011 vorgestellt, den Marktstart dann aber von Mai auf Juni 2011 verschoben.

LG P920 Optimus 3D

Nun wird das Optimus 3D in Deutschland doch noch im Mai 2011 erhältlich sein. o2 nannte jedoch noch keine Preise für das Gerät. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 600 Euro ohne Vertrag. Erste Händler listen das Smartphone jedoch bereits zu einem Preis ab etwa 440 Euro.

Erstes Android-Smartphone mit 3D-Display

Das LG Optimus 3D P920 zeichnet sich insbesondere durch einen 4,3 Zoll großen autostereoskopischen Touchscreen aus, mit dem das räumliche Sehen ohne zusätzliche Brille möglich wird. Es liefert eine Auflösung von 480 mal 800 Pixeln. Über zwei 5-Megapixel-Kameras mit Autofokus und LED-Blitz kann der Anwender auch dreidimensionale Fotos und Videos aufnehmen. 3D-Videos sollen sich direkt vom Handy aus auf die Videoplattform YouTube hochladen lassen. Multimediadaten können über den HDMI-Anschluss oder drahtlos über DLNA an den Fernseher gesendet werden. Eine Frontkamera in VGA-Auflösung ermöglicht zudem Videotelefonie. LG Optimus 3D Vorder- und Rückseite mit Kameras.LG Optimus 3D Vorder- und Rückseite mit Kameras.

Unter der Haube des Smartphones arbeitet ein OMAP4 Dual-Core-Prozessor mit einem Gigahertz Taktfrequenz. Der DDR2-Arbeitsspeicher beträgt satte vier Gigabyte, der interne Flash-Speicher ist mit acht Gigabyte gut ausgestattet. Zusätzlich kann der Nutzer das Optimus 3D mithilfe einer microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Das Quadband-Handy unterstützt UMTS mit HSPA+ mit einer maximalen Download-Geschwindigkeit von 14,4 MBit/s. Ins mobile Internet kann der Nutzer außerdem mit WLAN in den Standards 802.11 b/g/n. Auch Bluetooth wird unterstützt. Zur Ortsbestimmung ist ein A-GPS-Empfänger in das Smartphone eingebaut. Zu den Laufzeiten des verwendete Akkus mit einer Kapazität von 1.500 Milliamperestunden gab der Hersteller bislang noch keine Auskunft.

Als mobiles Betriebssystem kommt die veraltete Android-Version 2.2 zum Einsatz. LG Electronics will jedoch die aktuelle Version 2.3 "Gingerbread" später nachreichen. Einen genauen Termin gibt es dazu bislang noch nicht.

Teilen