Zu zweit

LG G8X ThinQ: Das Dual-Screen-Smartphone im Hands-on

LG hat auf der IFA mit dem LG G8X ThinQ ein Smart­phone vorge­stellt, das mit einem zweiten Display kompa­tibel ist. Was das kann, lesen Sie im Hands-on.

Inter­aktion der Displays

Prak­tisch ist das zweite Display auch beim Shop­ping. So kann auf der einen Seite weiter durch das Sorti­ment (im Bild: Amazon) geklickt werden, während auf der anderen Seite ein Produkt vergrö­ßert darge­stellt werden kann ohne, dass sich beide Anzeigen in die Quere kommen.

Zu den Funk­tionen gehört auch die Möglich­keit, die Hellig­keit für beide Screens auto­matisch auf ein Niveau zu bringen. So besteht nicht die Gefahr, dass das Bild beim Schauen von Videos heller ist als beim Brow­sing oder andersrum.

Unabhängige Nutzung der Displays
vorheriges nächstes 14/17 – teltarif.de
  • Dual-Screen-Nutzung beim Browsing
  • Laptop-Ersatz?
  • Unabhängige Nutzung der Displays
  • Die Kamera-App (r.) und die Galerie-App parallel
  • Virtuelles Gamepad

Mehr zum Thema Hands-On