Smartphone-Ankündigung

LG kündigt das G7 ThinQ offiziell an

Das LG G7 ThinQ huscht schon länger durch die Gerüchteküche, nun bestätigte der Hersteller die Existenz des Smartphones. Am 2. Mai sollen wir alle Einzelheiten über das Mobilgerät erfahren.
AAA
Teilen (4)

Ein Pressefoto des LG G7 ThinQ
Ein Pressefoto des LG G7 ThinQ
LG ließ sich dieses Jahr mit der Ankündigung seines neuen Oberklasse-Smartphones der G-Serie viel Zeit, doch nun wurde das G7 ThinQ offiziell bestätigt. Das Highend-Mobilgerät soll am 2. Mai in New York vorgestellt werden. Einen Tag später folgt dann die Demonstration im Heimatland Südkorea. Nach dem V30s ThinQ ist dies also das zweite LG-Smartphone, das mit speziellen KI-Features punkten soll. Sogar eine dedizierte Taste bekam die Künstliche Intelligenz spendiert, was unweigerlich an das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy S9 erinnert. Wie das G7 ThinQ aussieht, zeigt ein durchgesickertes Pressefoto.

LG G7 ThinQ vom Hersteller angekündigt

Das G6 kam bereits im März 2017 auf den Markt, doch bislang blieb uns das Unternehmen einen Termin für den Nachfolger schuldig. Dank der südkoreanischen Webseite des Konzerns herrscht nun allerdings Klarheit: das LG G7 ThinQ erblickt am 2. Mai das Licht der Welt in Manhattan, New York. Anschließend ist eine Präsentation in Seoul, Südkorea geplant. LG lädt die internationale Presse zu diesen Events ein. Im Blogbeitrag der Ankündigung verspricht der Hersteller, dass man bequeme KI-Features zeigen werde, die man bislang in Smartphones und anderen Geräten nicht sehen konnte. Bekanntermaßen war die Firma nicht zufrieden mit der ersten Variante des G7 und ließ das Telefon überarbeiten, wodurch sich die Markteinführung verzögert.

Das Design des LG G7 ThinQ

Bereits zuvor sickerten diverse Bilder des Handys durch und gestern veröffentlichte die Plattform Slashleaks ein Pressefoto des kommenden Oberklassemodells. Auf diesem Foto kann man das Design des Smartphones vollständig betrachten. Die Dicke der Ränder ober- und unterhalb des Displays erinnert etwas an die Samsung-Konkurrenz, dennoch verfügt das G7 über eine Notch. An den Seiten lassen sich vier Bedienelemente erkennen, bei denen es sich um die Lautstärke-Tasten, den Ein-/Ausschalter und einen KI-Button handelt. Hinten wurden die Dual-Kamera und der Fingerabdrucksensor integriert. Das LG G7 ThinQ wird in Silber, Rot, Blau, Grau und Schwarz erscheinen. Als Chipsatz dürfte der Snapdragon 845 Verwendung finden.

Teilen (4)

Mehr zum Thema LG