Faltbare Smartphones

LG-Patent zeigt weitere Ideen für faltbare Smartphones

LG investiert viel Mühe in die Forschung an biegbaren Mobilgeräten. Ein Patent zeigt zwei neue Ansätze. Besonders spannend mutet eine Variante mit durchsichtiger Seitenleiste an.
AAA
Teilen (2)

Die Weltorganisation für geistiges Eigentum, kurz WIPO, hat ein Patent zweier faltbarer Smartphones von LG in ihre Datenbank aufgenommen. Die Patentbehörde publizierte die Informationen Ende letzter Woche. Beide Skizzen veranschaulichen ein Handy mit flexiblem Bildschirm. Während die erste Variante an das Galaxy X erinnert, wird bei der zweiten Darstellung ein Bereich des Screens als Info-Anzeige genutzt. Des Weiteren verfügt das standardmäßig klappbare Konzept über zwei Kameras, je eine an Vorder- und Rückseite, während das Smartphone mit Seitenbildschirm lediglich hinten einen Fotoapparat verbaut hat.

LGs Konzepte eines faltbaren Smartphones

Diese Variante hat eine durchsichtige SeitenleisteDiese Variante hat eine durchsichtige Seitenleiste LG veröffentlichte mit der Smartphone-Serie G Flex bereits Mobiltelefone mit einer flexiblen Anzeige, allerdings war diese in einem starren Gehäuse integriert. Die neu aufgetauchten Details zweier Ideen des südkoreanischen Konzerns zeigen hingegen ein Konzept, welches dem Samsung Galaxy X ähnelt. Auch bei den LG-Entwürfen lässt sich ein faltbares Display erkennen, wodurch das Handy im aufgeklappten Zustand mehr Anzeigefläche zur Verfügung stellt. Quasi wie ein Buch lässt sich dieses Smartphone öffnen und mutiert zu einer Art Mini-Tablet. Auf den Patent-Illustrationen 2.1 bis 2.17 nutzt der Konzern einen leicht anderen Ansatz. Zwar lässt sich auch dieses Telefon in der Mitte zusammenfalten, allerdings ist ein schmaler Rand der rechten Seite transparent. Die darunter erkennbare Display-Leiste ist, ähnlich wie beim Galaxy Note Edge, bei Bedarf stets aktiv und zeigt Informationen wie die Uhrzeit oder Benachrichtigungen an. ZTE brachte bereits mit dem Axon M einen aufklappbaren Smartphone-Tablet-Hybrid auf den Markt, dieses Modell besitzt aber kein flexibles Display. Neu ist eine solche Variante ebenfalls nicht.

Viel Kreativität bei flexiblen Displays

LG-Patent mit in der Mitte faltbarem Smartphone-DisplayLG-Patent mit in der Mitte faltbarem Smartphone-Display Zwar scheint kein G Flex 3 mehr zu kommen, dennoch forsch LG fleißig an den Möglichkeiten der biegsamen Bildschirme. So berichteten wir beispielsweise vergangenes Jahr über ein Patent, das ein Smartphone mit bis zur Rückseite gebogenem Screen veranschaulicht. Auch andere Unternehmen wie Xiaomi tüfteln an potentiellen Einsatzgebieten von flexiblen Displays. Am prominentesten in den Köpfen der Verbraucher dürfte allerdings Samsungs Galaxy X sein, das noch dieses Jahr auf den Markt kommen könnte.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Bildschirm