Doppelter Bildschirm

Dual-Screen-Handy: Überrascht LG mit einer Innovation?

LG reist mit einer Über­raschung zur IFA an, was der Konzern mittels eines YouTube-Teasers verrät. Darin sieht man ein Smart­phone mit zwei Bild­schirmen, wovon zumin­dest einer trans­parent sein könnte.
AAA
Teilen (2)

Falt­bare Smart­phones können auch mit zwei starren Displays reali­siert werden – und ein eben solches Produkt scheint LG für die IFA 2019 im Gepäck zu haben. Der Hersteller veröf­fent­lichte jüngst ein kurzes Teaser-Video, das in einem Cartoon-Look ein Smart­phone mit Dual-Screen zeigt. Es ist eindeutig erkennbar, dass es sich um zwei sepa­rate Anzeigen und um keinen flexi­blen Bild­schirm handelt. Aller­dings wirken die Ränder um die Displays erheb­lich schmaler als es beim ZTE Axon M der Fall war. Ein kleines Außen­display gibt es eben­falls.

Zeigt LG ein Dual-Screen-Smart­phone?

Setzt LG auf die Kraft der zwei Bildschirme?
Setzt LG auf die Kraft der zwei Bildschirme?
In exakt einem Monat startet die IFA 2019 in Berlin, selbst­redend sind dann auch viele namhafte Hersteller von Mobil­geräten, darunter LG, zugegen. Das Unter­nehmen scheint eine beson­dere Neuheit parat zu haben, wie ein kurzer Video­clip auf dem globalen YouTube-Account andeutet. Das Telefon wird inner­halb des Films zunächst aufge­klappt und eine Spiel­figur steuert erst auf ein Gamepad-Icon und dann auf ein Kamera-Symbol zu. LG möchte mit dem zweiten Bild­schirm anschei­nend unter anderem bei Mobile-Games und der Foto­grafie einen Mehr­wert bieten. Inter­essant ist auch, dass das zweite Display während des Öffnens zunächst trans­parent darge­stellt wird. Im April berich­teten wir über ein LG-Patent eines Dual-Screen-Smart­phones mit durch­sichtig schalt­barem Bild­schirm. Hat das Produkt etwa schon die Markt­reife erlangt?

Hülle als Prototyp

LG-Smartphone könnte ein transparentes Display haben
LG-Smartphone könnte ein transparentes Display haben
Mit dem LG V50 ThinQ sammelte der Konzern bereits erste Erfah­rungen im Segment Dual-Screen. Zwar hat das im Mai 2019 veröf­fent­lichte Phablet von Haus aus keine zweite Anzeige, es lässt sich aber mit einem spezi­ellen Cover um eben jene erwei­tern. Bislang wurde die Bild­schirm-Hülle aller­dings noch nicht veröf­fent­licht. Auch bei diesem Produkt hat der Hersteller die Vorzüge in puncto Mobile-Gaming demons­triert, in dem das zusätz­liche Display als Gamepad fungiert. Mit der Smart­phone-Enthül­lung auf der IFA könnte LG ein Modell präsen­tieren, welches das zweite Display bereits fest verbaut hat. Abseits von Spielen und der Möglich­keit, etwa Selfies format­füllend bei gleich­zeitiger Messenger-Darstel­lung einzu­fangen, ist eine vergrö­ßerte Anzei­gefläche unter anderem für das Surfen, für Videos, für die Navi­gation und für große Tabellen sinn­voll.

LGs Youtube-Video "IFA 2019 Invi­tation"

Teilen (2)

Mehr zum Thema Dual-Screen