Flexibel

LG erhält Patent für Smart­phone mit falt­barem Display

Nach Apple und Samsung erhält nun auch LG ein Patent für ein Smart­phone mit einem falt­baren Bild­schirm. Erste Smart­phones mit Falt­display könnten sogar noch in diesem Jahr kommen.
Von David Rist
AAA
Teilen (4)

Falt­bare Smart­phones sind bereits seit einiger Zeit medial präsent. Wirklich konkrete Informationen gibt es allerdings noch von keinem der großen Hersteller. Jetzt reiht sich auch LG offiziell in die Reihe der Patent­träger mit ein. Der südkoreanische Elektronik­konzern bekam vor gut einer Woche ein entsprechendes US-Patent zugesprochen. Darin zu sehen ist ein Smart­phone, welches nach oben hin aufgeklappt, also quasi verlängert werden kann. Dabei scheint vor allem die obere Hälfte des Smart­phones Teil des Falt­mechanismus zu sein.

Patente der Konkurrenz bereits bekannt

Skizze des LG-Prototypen mit faltbarem Display.Die Rückseite von LGs Skizze Ein vergleich­bares Design-Konzept ist im vergangenen Jahr von Samsung aufgetaucht. Das Samsung-Konzept unterscheidet sich vom LG-Konzept allerdings ein wenig: Während beim Entwurf von LG nur ein Teil des Smart­phones beziehungs­weise des Displays aufgeklappt werden kann, wird bei Samsungs Konzept das gesamte Gerät, inklusive Display, in der Mitte zusammen­geklappt. Samsungs Idee erinnert ein wenig an ein Portemonnaie, erscheint aber theoretisch auch platzs­parender als der LG-Entwurf.

Skizze des LG-Prototypen mit faltbarem Display.Die Vorderseite von LGs Skizze Wieder einen ganz anderen Ansatz hatte Apple letztes Jahr geliefert: Der iPhone-Hersteller hatte unter anderem ein Patent für ein Klapp-Smartphone eingereicht, welches sich wie ein Buch zusammen­falten lässt. Apple, Samsung und LG sind aber nicht die Einzigen, die an Smart­phones mit flexiblen Displays arbeiten. Auch Nokia soll angeblich Smart­phones mit faltbaren Displays planen. Lenovo hatte in der Vergangen­heit zumindest schon mal einen biegsamen Proto­typen eines Smart­phones präsentiert.

Skizze des LG-Prototypen mit faltbarem Display.
LGs Skizze mit ausgeklapptem Display

Smart­phone mit faltbarem Display noch 2017?

Einige Branchen­kenner sind der Ansicht, dass vielleicht sogar noch in diesem Jahr ein Smart­phone mit faltbarem Bild­schirm erscheinen könnte. Angesichts des Konkurrenz­kampfes erscheint diese Annahme zumindest nicht vollkommen unrealistisch, war ein ähnliches Rennen ja schon einmal zu beobachten: 2013 hatten Samsung und LG um das erste Smartphone mit gebogenem Display gewett­eifert - damals hatte Samsung das Rennen knapp für sich entschieden. Auch ob es dieses Mal zu einem direkten Wett­eifern der beiden Elektronik­konzerne kommen wird, ist fraglich. LG könnte vor allem als Zulieferer für Apple, Google und Microsoft fungieren. Ein Wett­rennen zwischen den Dauer­konkurrenten Apple und Samsung erscheint wahrscheinlicher.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Patent