Des LGs neue Kleider

LG Design-Konzept: So sehen die nächsten Smartphones aus

LG beschreitet beim Smart­phone-Design künftig neue Wege und liefert auf Render­bil­dern einen Vorge­schmack. Ob das Gehäuse in der G-Serie zum Einsatz kommt, bleibt abzu­warten. Aus der Blau­pause könnten neue Modelle der Choco­late-Serie entstehen.

LG strebt einen Neustart seiner Ober­klasse-Smart­phones an und präsen­tiert vorab das rundum erneu­erte Design. Entgegen der immer weiter ausufernden Kamera-Elemente der Konkur­renz gibt sich die Gestal­tung der kommenden Mobil­ge­räte der Südko­reaner bewusst mini­ma­lis­tisch. Man habe sich von der Natur inspi­rieren lassen, wodurch die Wasser­tropfen-Anord­nung der rück­sei­tigen Foto­ap­pa­rate entstand. Ein weiteres Merkmal des neuen LG-Gehäuses ist das soge­nannte 3D Arc Design, welches symme­trisch gebo­gene Seiten besitzt. Mit der neuen Gestal­tung könnte der Hersteller das Ende der G-Serie als High-End-Produkt und ein Revival der Choco­late-Reihe einläuten.

LG präsen­tiert seine 2020er Smart­phone-Aufma­chung

LGs neue Smartphone-Aufmachung LGs neue Smartphone-Aufmachung
LG
Gegen den Rivalen aus eigenem Lande (Samsung) hat LG kaum eine Chance und die Konkur­renz aus China in Form von Huawei, Xiaomi und Oppo ist erdrü­ckend. „Alles auf Anfang“, soll deshalb die Devise lauten und eine neue Marsch­rich­tung vorge­geben werden. So gab es vergan­genen Monat einen Bericht aus Südkorea, laut welchem das LG G9 und alle folgenden G-Serie-Modelle eine Abstu­fung zum Mittel­klasse-Segment erfahren. Der High-End-Sektor soll durch die wieder­be­lebte Marke Choco­late erstarken.

Ob dies zutrifft, werden wir bei der nächsten großen Smart­phone-Ankün­di­gung des Konzerns erfahren. Jeden­falls verweist der Hersteller in seiner aktu­ellen Pres­se­mit­tei­lung auf die Rück­be­sin­nung auf klas­si­sche LG-Designs. Zwei Konzept­gra­fiken sind Bestand­teil des Beitrags. Die Rück­seite des darge­stellten Smart­phones wirkt in Zeiten immer wuch­tiger werdenden Kamera-Elemente erfri­schend zurück­hal­tend. Drei Kameras und ein LED-Blitz finden in abstei­gender Größe Platz. Ledig­lich die größte Optik besitzt eine leichte Erhe­bung, ansonsten ist der Rücken des Handys eben gehalten.

Galaxy S, bist du's?

Kein klobiges Kamera-Rechteck: LG-Design-Konzept Kein klobiges Kamera-Rechteck: LG-Design-Konzept Die Front und der Rahmen des LG-Konzepts erin­nern unwei­ger­lich an die Samsung-Konkur­renz. Vor allem der als 3D Arc Design beti­telte Ansatz, welcher die Smart­phone-Seiten von hinten und vorne im glei­chen Radius zuein­ander biegt, kommt bekannt vor. Das gilt auch für die dazu­ge­hö­rigen abge­run­deten Ecken, die haptisch ange­nehmer und optisch anspre­chender sein sollen.

Aktu­elle LG-Smart­phones wie etwa das G8 ThinQ und das V60 ThinQ 5G weisen keine gebo­genen Seiten auf. Bei den Entwürfen des Herstel­lers sind weder Kamera-Loch noch Notch zu erkennen und das Gehäuse mutet auf den ersten Blick für eine Selfie-Knipse mit Slider-Mecha­nismus zu schmal an. Ein Indiz für eine unter dem Bild­schirm verbaute Front­ka­mera? Als Vorreiter einer solchen Inno­va­tion für den Massen­markt könnte sich LG wieder ins Gespräch bringen.

Geschichts­stunde: LG Choco­late

Das LG BL40 New Chocolate Das LG BL40 New Chocolate
LG
Unter anderem manche jüngeren Leser dürften mit der scho­ko­la­digen Smart­phone-Serie des Unter­neh­mens nicht vertraut sein. Zwischen 2006 und 2009 brachte LG insge­samt fünf Handys mit dem Beinamen Choco­late heraus, begin­nend mit dem KG800. Die jüngsten Spröss­linge wurden in Form des LG BL40 New Choco­late (Barren­form mit Touch­screen) und LG BL20 New Choco­late (Slider) vor fast elf Jahren veröf­fent­licht. Die Bezeich­nung entstand aufgrund der beson­ders läng­li­chen Bauart, welche derzeit im Smart­phone-Sektor erneut favo­ri­siert wird.

Mehr zum Thema Design