ThinkPad-Tablet

Lenovo ThinkPad 8: Schickes Tablet mit Windows 8.1 im Hands-on

Lenovo hat mit dem ThinkPad 8 ein kleines Tablet mit Windows 8.1 vorgestellt. Wir haben das Gerät auf der CES einem Hands-on unterzogen.
Von der CES aus Las Vegas berichtet
AAA
Teilen

Lenovo hat neben Smartphones und einem Android-PC unter anderem auch Tablets mit dem Betriebssystem Windows 8.1 mit zur Consumer Electronics Show (CES) nach Las Vegas gebracht. Eher an Geschäftskunden richtet sich das Lenovo ThinkPad 8, das zu Preisen ab 399 Dollar auf den Markt kommen soll. Als preiswertere Alternative für Privatkunden fungiert das bereits bekannte Lenovo MIIX 2, das ab 299 Euro verkauft wird.

Wir haben uns das ThinkPad 8 auf der Messe angesehen, das schon auf den ersten Blick wertiger als das altbekannte Schwestermodell wirkt. Das Gerät ist 132 mal 224 mal 9 Millimeter groß und der Touchscreen misst genau 8,3 Zoll. Er bietet eine Auflösung von 1 920 mal 1 200 Pixel.

Quad-Core-CPU mit 2,4 GHz und USB-3.0-Schnittstelle

Das Lenovo ThinkPad 8 hinterlässt einen guten EindruckDas Lenovo ThinkPad 8 hinterlässt einen guten Eindruck Für ordentlichen Dampf unter der Haube sorgt ein Intel-Quad-Core-Prozessor, der mit 2,4 GHz getaktet wird. Zur Verfügung stehen 2 GB Arbeitsspeicher und bis zu 128 GB interner Speicherplatz für Anwendungen und Daten. Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 8 Megapixel, während die für Video-Chats bestimmte Frontkamera mit 2 Megapixel auflöst. Weiteres Feature ist eine USB-3.0-Schnittstelle.

Das Windows-8.1-Betriebssystem läuft absolut flüssig. Lenovo wirbt nicht umsonst damit, dass man auf kleinem Raum einen vollwertigen PC zur Verfügung hat. Im kurzen Test hinterließ das Gerät durchaus den Eindruck, dass es sich auch zum produktiven Arbeiten gut eignet. Schon Ende Januar soll das Tablet auch in Deutschland erhältlich sein.

Neue Modelle der MIIX-2-Serie

Der nahezu vollwertige PC-Ersatz ist nur 9 Millimeter dickDer nahezu vollwertige PC-Ersatz ist nur 9 Millimeter dick MIIX 2 nennt sich die preiswertere Alternative, die für 100 Dollar weniger verkauft wird und vor allem auf den Privatkundenmarkt schielt. Dieses Gerät ist in der 8-Zoll-Variante nicht neu. Lenovo hat zur CES aber neue Versionen mit 10,1 und 11,6 Zoll großem Touchscreen mitgebracht.

Interessant ist bei der MIIX-2-Serie unter anderem die magnetisch zu verbindende Schutzhülle, die an das Smart Cover für das Apple iPad erinnert und in ähnlicher Version auch für das ThinkPad 8 verfügbar ist. Für die MIIX-2-Serie gibt es nach Vorbild der Microsoft-Surface-Tablets auch Tastaturen, die magnetisch mit dem Rechner verbunden werden.

Vor allem das ThinkPad 8 überzeugt im kurzen Test

Schon Ende Januar soll das Tablet auch in Deutschland erhältlich  sein.Schon Ende Januar soll das Tablet auch in Deutschland erhältlich
sein.
Wer sich für ein Tablet mit Windows 8.1 interessiert, das klein, leicht und somit gut transportabel ist, sollte einen Blick auf das ThinkPad 8 von Lenovo riskieren. Der Formfaktor erinnert an das iPad mini von Apple. Mit Windows 8.1 in der Pro-Version erhalten die Käufer aber ein Betriebssystem, mit dem sich im Gegensatz zum iPad oder einem Android-Tablet auch alle vom Desktop-PC bekannten Anwendungen nutzen lassen.

Teilen

Weitere Meldungen zu Lenovo-Produkten