Leak

Lenovo Moto G5 & G5 Plus: Händler verrät alle Daten

Eine Shop-Seite hat kurze Zeit das Lenovo Moto G5 und G5 Plus gelistet und dadurch alle Daten der auf dem MWC erwarteten Geräte verraten. Auch eine ganze Reihe an Bildern von den kommenden Mittelklasse-Smartphones gibt es bereits.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (3)

So soll das Lenovo Moto G5 Plus aussehenSo soll das Lenovo Moto G5 Plus aussehen Am MWC-Sonntag wird Lenovo neben Herstellern wie Huawei und Samsung ebenfalls seine neuen Geräte vorstellen. Erwartet werden das Moto G5 und das Moto G5 Plus. Bislang waren die Informationen über die Ausstattung der Smartphones überschaubar, doch das hat sich nun geändert. Die Kollegen von WinFuture haben einen Händler gefunden, der das Moto G5 und Moto G5 Plus in seinem Shop bereits listet. Mittlerweile ist die Webseite zwar wieder offline, die Daten konnte WinFuture aber retten.

Den Angaben vom Händler Ktronix zufolge besitzt das Moto G5 Plus ein 5,2 Zoll großes Display, das 1080 mal 1920 Pixel (Full HD) auflöst. Damit wäre es etwas kleiner als sein Vorgänger Moto G4 Plus, dessen Bildschirm eine Diagonale von 5,5 Zoll hat. Angetrieben wird das neue Smartphone offenbar vom Snapdragon 625. Der Mittelklasse-Chip besitzt acht Cortex-A53-Kerne mit einer Taktrate von bis zu 2 GHz, ist im kompakten 14-Nanometer-Verfahren gefertigt und bringt als Grafikeinheit die Adreno 506 mit, die Vulkan unterstützt.

Für die Stromversorgung ist ein 3000-mAh-Akku zuständig, der aufgrund des stromsparenden Chips und dem (nur) in Full HD auflösenden Displays für eine gute Laufzeit sorgen sollte. Via Turbo Charge lässt sich der Akku offenbar sehr schnell wieder aufladen. Dazu ist allerdings ein spezielles Netzteil notwendig, das beim Vorgänger Teil des Lieferumfangs der Plus-Version gewesen ist und somit vermutlich auch beim Moto G5 Plus beiliegt. NFC und Bluetooth 4.2 werden unterstützt und zudem bietet das Moto G5 Plus Platz für zwei SIM-Karten.
Werbe-Teaser für den MWC: Das Moto G5 Plus kommt
Werbe-Teaser für den MWC: Das Moto G5 Plus kommt

Speicherangabe macht stutzig

Was den Speicher angeht, so bringt das Moto G5 Plus wohl 64 GB internen Speicher mit, der sich mittels microSD-Karte um zusätzlich bis zu 128 GB erweitern lassen soll. Es ist wahrscheinlich, dass auch andere Speicherversionen angeboten werden. Der Arbeitsspeicher hat laut den Angaben im Shop eine Kapazität von 2 GB, was etwas gering scheint. Wir hätten bei einem Vorzeige-Smartphone wie dem Moto G5 Plus mehr RAM erwartet, allerdings ist es ein Smartphone der Mittelklasse, wo 2 GB RAM durchaus gängig sind. Auch das Moto G4 Plus bringt einen solchen Arbeitsspeicher mit.

Typisch für die Moto-Modelle ist das saubere Android und das Versprechen auf schnelle Updates. Zum Start soll das Moto G5 Plus mit Android 7.0 Nougat ausgestattet sein. Für das Internet gibt es WLAN a/b/g/n sowie GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+ und LTE. Über das Mobilfunknetz lassen sich somit Downstreamraten von bis zu 300 MBit/s erreichen. Im Upload sind bis zu 150 MBit/s möglich. Das im Shop gelistete Modell unterstützt das LTE-Band 20 nicht, was darauf hinweist, dass es sich nicht um ein europäisches Modell handelt. Denn Lenovo wird hierzulande mit Sicherheit nicht auf das wichtige Band verzichten, das alle deutschen Netzbetreiber verwenden.

Bereits die Bilder rücken die Hauptkamera des Moto G5 Plus in den Fokus. Denn durch ihre Einrahmung aus schwarzem Glas sticht sie deutlich auf der Rückseite hervor. Der Sensor soll Bilder mit bis zu 12 Megapixel machen und über einen Dual-Fokus verfügen. Einen LED-Blitz gibt es ebenfalls. Auf der Vorderseite findet sich zudem eine 5-Megapixel-Kamera.

Plus-Modell soll Kamera mit besserem Sensor als das Moto G5 besitzen
Plus-Modell soll Kamera mit besserem Sensor als das Moto G5 besitzen

Moto G5 ist etwas kleiner

Im Vergleich zur Plus-Version ist das Moto G5 mit 5 Zoll etwas kleiner. Die Auflösung liegt auch hier bei 1080 mal 1920 Pixel. Der wechselbare Akku hat eine Kapazität von 2800 mAh und kommt offenbar ohne Turbo Charging aus. Das Smartphone ist Dual-SIM-fähig, unterstützt mit Ausnahme von NFC die Funk-Verbindungen, die auch beim Moto G5 Plus möglich sind, und hat 32 GB Speicher an Bord. Als Prozessor kommt der Snapdragon 430 mit 2 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Die Kamera bietet mit 13 Megapixel zwar eine höhere Auflösung, greift allerdings auf einen weniger leistungsstarken Sensor zurück. Einen Fingerabdrucksensor im Home-Button bringen beide G5-Modelle mit.

Am Sonntag, den 26. Februar, um 16 Uhr veranstaltet Lenovo seine Pressekonferenz auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Wir sind auf der Messe vor Ort und werden über alle Neuerungen berichten. Bis dahin können Sie sich im Test des Moto G4 Plus die derzeit noch aktuelle Mittelklasse von Lenovo näher ansehen.

Teilen (3)