Smart Speaker

Angebot bei Lidl: Lenovo Smart Clock im Check

Lidl hat ab heute die Lenovo Smart Clock für vergleichs­weise güns­tige 49,99 Euro im Angebot. Doch wie schlägt sich die Smart Clock im Vergleich zum Echo Show 5 von Amazon? Wir haben beide Produkte mitein­ander vergli­chen.
Von Björn König
AAA
Teilen (2)

Ein Smart Speaker mit Display für weniger als 50 Euro? Das hört sich durchaus nach einem richtig inter­essanten Schnäpp­chen an. Zumin­dest erweckt Lidl diesen Eindruck, denn die Lenovo Smart Clock wird schon Tage vor dem eigent­lich Verkauf promi­nent an den Kassen beworben. Ob sich der Deal aber trotz des güns­tigen Preises lohnt, haben wir uns im schnellen Produkt­check einmal näher ange­schaut.

Hard­ware

Lenovo Smart Clock
Lenovo Smart Clock
Das 4-Zoll-IPS-Touch­display mit 480x800 Pixeln geht sicher­lich voll­kommen in Ordnung, wenn man das Gerät wirk­lich nur als Wecker benutzen möchte. Bei allen anderen Diensten dürfte selbst ein handels­übli­ches Smart­phone in Sachen Display mehr Freude bereiten. Unab­hängig davon reißt der inte­grierte Arbeits­spei­cher von 1 GB in Verbin­dung mit einem Medi­atek 8167S bei heutigen Anwen­dungs­szena­rien auch niemanden mehr vom Hocker.

Ein prak­tisches Feature ist in jedem Falle, dass das Display im Weck­modus stufen­weise heller wird und sich bei Dunkel­heit entspre­chend dimmt. Der inte­grierte WLAN-Laut­spre­cher unter­stützt Spotify, YouTube Music und Deezer. Zudem kann auch Google Play Books genutzt werden. Darüber hinaus ist Blue­tooth in der Version 5.0 an Bord. Lenovo verweist außerdem auf eine Kompa­tibi­lität mit bis zu 10.000 verschie­denen Smart Home-Geräten.

Echo Show 5: Besser aber teurer

Der Echo Show 5 von Amazon ist in jedem Falle die bessere Alter­native zur Lenovo Smart Clock. Das liegt einer­seits natür­lich am größeren 5,5-Zoll-Display. Außerdem schlägt Amazons Sprachas­sistentin Alexa den Google Assi­stant mit Blick auf die instal­lier­baren Skills. Letzt­endlich kommt der Echo Show 5 auch nicht als reiner Wecker daher, sondern soll auch zur Nutzung des Strea­ming-Dienstes Prime Video geeignet sein. Aller­dings muss man auch hier deut­lich sagen, dass dabei keine große Freude aufkommt. Selbst bei einem 5,5-Zoll Display wirken längere Film­sequenzen auf die Augen eher anstren­gend. Die Display-Auflö­sung liegt mit 960x480 Pixeln zwar über der Lenovo Smart Clock, aller­dings ist das Display wie erwähnt auch entspre­chend größer.

Letzt­endlich ist die Preis­diffe­renz der Knack­punkt: Aktuell verlangt Amazon 59,99 Euro, der regu­läre Preis liegt bei 89,99 Euro. Geht es ledig­lich um zehn Euro Preis­unter­schied, würden wir eher zum Echo Show 5 greifen. Eine andere Alter­native wäre der Griff zu einem der Amazon Fire HD-Tablets in Verbin­dung mit einer Dock­ingsta­tion. Dann hat man entspre­chend noch mehr Hard­ware­leis­tung und ein besseres Display. In den vergan­genen Wochen hatte der US-Versand­händler insbe­sondere die Vorgän­gerge­nera­tionen seiner Tablets mit entspre­chenden Rabatten versehen, um die Lager zu räumen.

Unser Fazit

Der Lidl-Preis geht durchaus noch in Ordnung. Dennoch sollte man sich von dem Gerät nicht über­mäßig viel verspre­chen. Als reiner WLAN-Laut­spre­cher ist das Gerät gegen­über einem gewöhn­lichen Echo-Speaker nicht sonder­lich geeignet. Auch Display und Hard­ware­spezi­fika­tionen bleiben hinter den Erwar­tungen zurück. Wer wirk­lich nur einen smarten Wecker mit Sprachas­sistent haben möchte, kann im Prinzip auch zu einem Echo Dot (im Ideal­fall mit inte­grierter LED-Uhr) greifen. Auch nach der Black Friday Woche dürfte es bei Amazon darüber hinaus auch immer mal wieder Akti­onsan­gebote geben, bei denen die Echo Shows mit größeren Displays güns­tiger zu bekommen sind.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Vergleich