mobicroco

Lenovo IdeaPad S9 / S10 im Detail, evtl. doch günstig

Von Johannes Haupt

Blieb es lange still um das Netbook des chinesischen Lenovo-Konzerns - Aufkäufer der IBM PC-Sparte -, geht es in den letzten Tagen dafür umso turbulenter zu. Immer wieder erreichen uns neue, teils widersprüchliche Informationen zu Specs und Pricing der beiden IdeaPads S9 und S10 mit 9" bzw. 10" Bildschirmdiagonale aus Fernost.

Lenovo IdeaPad S10

Nachdem erst verschiedene Medien unter Berufung auf Lenovo Einstiegspreise von rd. EUR 320 (IdeaPad S9) bzw. EUR 370 (IdeaPad S10) meldeten, will Gizmodo Deutschland nun ebenfalls vom Hersteller deutlich attraktivere Preise erfahren haben. Die Kollegen sprechen von EUR 270 (9") bzw. EUR 300 (10") für die ab Oktober erhältlichen Netbooks.

Auch zu den inneren Werten gibt es sich widersprechende Angaben, vor allem hinsichtlich des Speichers: Mal ist von einer 4 Gbyte SSD die Rede, mal von mindestens 8 Gbyte Platz. Sicher scheint indes zu sein, dass das IdeaPad S9 mit Flash-Speicher und Linux ausgeliefert wird, während im Zehn-Zoller HDDs (80-160 Gbyte) mit vorinstalliertem Windows XP verbaut sind.

CNET Taiwan bekam inzwischen von Lenovo ein IdeaPad S10 bereit gestellt, welches ausgiebig begutachtet und fotografiert wurde (übersetzt). Die Tastatur (mit der beworbenen Systemwiederherstellungstaste) erinnerte die Redakteure unweigerlich an die Eee PC Familie - negativ fielen einige besonders klein geratene Standardtasten - Shift, Tab, Enter - auf.

Mit nur zwei USB-Ports gibt sich Lenovo zudem geizig bei den Anschlussmöglichkeiten. Allerdings werden Anwender dafür mit einem PCIe-Slot entschädigt.

Abschließend haben die Chinesen auch noch ein einfaches Video produziert, welches einen runden Eindruck vom Lenovo IdeaPad S9 / S10 vermittelt.