Bunt

Lenovo stellt neue Tablets Ideapad K1 und P1 vor

Hersteller setzt auf Android und Windows
AAA
Teilen

Lenovo steigt nach Asien nun auch in Europa und den USA in den Tablet-Markt ein. Der Hersteller präsentierte sein Android-Tablet Lenovo Ideapad K1, das im 10,1-Zoll-Format daher kommt. Lenovo versucht hier, durch optisch markante Gestaltung und eine große Farbpalette für jeden potentiellen Käufer das passende Gerät anzubieten. Dabei können sich auch die inneren Werte des Ideapad K1 von Lenovo sehen lassen.

Das Lenovo Ideapad K1Das Lenovo Ideapad K1 Angetrieben wird das Ideapad K1 von einem Nvidia Tegra 2 mit zwei Rechenkernen. Das Tablet misst 264 mal 189 mal 13,3 Millimeter und wiegt satte 750 Gramm. Das 10,1 Zoll große Display löst 1 280 mal 800 Pixel auf. Der Speicherplatz beträgt 16, 32 oder 64 GB. An Schnittstellen gibt es WLAN-n, Bluetooth sowie UMTS für die drahtlose Kommunikation, Micro-HDMI, Micro-SD und USB-Port fürden Rest. Lenovo bietet insgesamt fünf Farbvarianten an: Schwarz, Weiß, Gelb, Blau unf Pink.

Beim Betriebssystem setzt Lenovo wenig überraschend auf Android 3.1 Honeycomb, ein Update auf die Version 3.2 soll in jedem Falle folgen. Die Oberfläche hat Lenovo beim Ideapad K1 leicht verändert. Auffällig sind vier große Schaltflächen in der Mitte des Bildschirms. Diese führen zu den Bereichen Musik, Videos, E-Books und E-Mail. Zudem hat Lenovo neben dem Android Market einen weiteren Appstore eingerichtet, der speziell für das Ideapad K1 entwickelte Anwendungen enthalten soll. In den USA beginnt der Verkauf im August, hierzulande dürfte es im Herbst soweit sein. Die Preise in den USA beginnen bei 399 US-Dollar für die 16-GB-Variante.

Ideapad P1 mit Windows 7

Windows-Tablet Ideapad P1Windows-Tablet Ideapad P1 Neben dem Android-Tablet K1 kommt noch ein Windows-Modell auf den Markt, das Lenovo Ideapad P1. Es ist ebenfalls mit einem 10,1-Zoll-Display mit 1 280 mal 800 Pixel ausgestattet und gleicht rein äußerlich dem K1 nahezu wie ein Ei dem anderen. Im Inneren gibt ein nicht näher bezeichneter Intel-Prozessor den Takt vor. Der Arbeitsspeicher beträgt bis zu 2 GB, die Festplatte fasst wahlweise 32 oder 64 GB. Auf die Kamera an der Rückseite hat Lenovo verzichtet. Das 14,5 Millimeter dicke und 810 Gramm schwere Tablet soll laut Slashgear bis zu sechs Stunden Akku-Laufzeit bieten. Einen genauen Preis gibt es noch nicht.

Weitere Meldungen zu Lenovo

Teilen