Das Handy mit dem Knick

Flexibles Lenovo-Smartphone im Video demonstriert

Ein Prototyp eines faltbaren Lenovo-Smartphones taucht in einem Twitter-Video auf. Das Mobilgerät scheint bereits funktionstüchtig zu sein, ist aber noch recht klobig.
AAA
Teilen (5)

Lenovo macht mit der Entwicklung seiner flexiblen Smartphones große Fortschritte, ein neues Video zeigt ein solches Mobilgerät in funktionstüchtigem Zustand. Der Prototyp ist mit einem in der Mitte biegsamen Bildschirm und Gehäuse ausgestattet. Ein Android-Betriebssystem ist installiert und kann bereits bedient werden. Das Telefon hat entgegen des derzeitigen Trends einen ziemlich dicken Rand um das Display herum, was eine Eigenheit des unfertigen Produkts sein könnte. Allzu viel Platz dürfte das flexible Lenovo-Smartphone aufgrund seiner Falt-Mechanik dennoch nicht in der Hosentasche einnehmen.

Sehen wir hier einen RAZR-Prototypen?

Das flexible Lenovo-Prototyp-Smartphone von vorne
Das flexible Lenovo-Prototyp-Smartphone von vorne
Lenovo demonstrierte bereits vor einem Jahr ein Smartphone, das sich in ein Armband verwandeln ließ, ein kürzlich aufgetauchtes Video zeigt ein weiteres Konzept. Es ist wohl die Bauweise, welche die meisten flexiblen Smartphones der ersten Generation aufweisen werden – ein langes Telefon, das sich in der Mitte zusammenfalten lässt. Ein chinesischer Brancheninsider mit dem Pseudonym @bang_gogo_ (via GSMArena), der schon mehrere große Mobilfunkportale mit Leaks versorgt hat, veröffentlichte das 10-sekündige Video des Lenovo-Prototypen. Dieses kann von der Front und von der Seite betrachtet werden. Der Falt-Mechanismus funktioniert in diesem Stadium bereits gut, einzig kleine Darstellungsfehler im Display gibt es noch zu beobachten. Eine Frontkamera und eine Hörmuschel sind verbaut. Das Mobilgerät an sich wirkt etwas dick, aber auch dieser Umstand kann sich bis zum finalen Produkt ändern. Anfang des Jahres gab Motorola Mobility einen Hinweis, dass man ein flexibles Smartphone unter der RAZR-Marke herausbringen möchte.

Wer macht das Rennen bei den Falt-Smartphones?

Das flexible Lenovo-Prototyp-Smartphone von der Seite
Das flexible Lenovo-Prototyp-Smartphone von der Seite
Ob das gezeigte Telefon in der finalen Fassung tatsächlich unter der RAZR-Flagge segelt, bleibt abzuwarten, ebenfalls ist unsicher, ob es das erste Handy dieser Art wird. Huawei signalisierte bereits, der erste Hersteller sein zu wollen, der ein biegsames Handy veröffentlicht und auch Samsung arbeitet an einem solchen Mobilgerät. Weitere namhafte Unternehmen wie Apple, LG, Xiaomi und Oppo sind ihrerseits nicht untätig. Es bleibt spannend abzuwarten, welches Unternehmen den Meilenstein „erstes flexibles Smartphone“ erreicht.
Teilen (5)