Musikstreaming

Lemega: Neue Marke für Digital- und Internetradios

Unter der Handelsmarke Lemega bringt das chinesische Unternehmen Shenzhen Lemeijia Technology neue Digitalradios mit DAB+ in den Handel. Wir haben uns die ersten Modelle angeschaut.
Kommentare (1763)
AAA
Teilen (5)

Der immer lukrativere Markt mit Digitalradios lässt derzeit neue Marken wie Pilze aus dem Boden sprießen. Jüngster Neuzugang ist Lemega. Dahinter steht das chinesische Unternehmen Shenzhen Lemeijia Technology Co. Ltd. Zum Start gibt es die vier Modelle M1, M3, M3+ und M4+.

M1: Mono-Tischradio mit Bluetooth

Lemega M1
Lemega M1
Beim Modell M1 handelt es sich um ein Mono-Tischradio, das Programme über UKW (mit RDS), DAB und DAB+ empfängt. Darüber hinaus dient das Modell als Bluetooth-Speaker und streamt beispielsweise Lieblingsmusik von Smartphone, Tablet oder Laptop. Eingebaut sind auch diverse Weck-, Schlaf- und Schlummer­funktionen mit zwei unabhängigen Alarmen. Das M1 kommt im klassischen Echtholz­furnier daher und kostet rund 75 Euro im Handel.

M3 und M3+: Stereo-Tischradios in Echtholz

Lemega M3
Lemega M3
Das Modell M3 gibt es in zwei Varianten. Es handelt es sich um ein Stereo-Tischradio mit drei eingebauten Boxen (zwei Hochtöner und ein Subwoofer). Auch dieses Modell empfängt Programme über UKW (mit RDS), DAB und DAB+ und kann via Bluetooth Lieblingsmusik von Smartphone, Tablet oder Laptop streamen. Auch beim M3 gibt es diverse Weck-, Schlaf- und Schlummer­funktionen. Das M3 gibt es in der Standard-Variante ab 190 Euro im Handel, das Sondermodell M3+ hat zusätzlich einen Zugang zum Streamer Spotify eingebaut und kostet im Schnitt 230 Euro.

M4+ mit Internetradiofunktion und CD-Player

Spitzenmodell ist das Lemega M4+. Dieses beinhaltet alle Features des M3+, hat aber zusätzlich noch eine Internetradio-Funktion eingebaut und empfängt auf diesem Weg über 15 000 Sender und Podcasts aus dem Netz. Darüber hinaus ist Streaming per DLNA im Heimnetzwerk möglich. Als weiteres Extra enthält das M4+ einen CD-Player. Das Tischradio kostet im Schnitt 370 Euro.

Lemega M4+
Lemega M4+
Alle Modelle von Lemega besitzen ein Farbdisplay und können auch Slideshows wie Bilder, Plattencover und vieles mehr anzeigen. Es gibt sie jeweils wahlweise in den Farben Walnuss, Eiche und Satinweiß.
Teilen (5)

Mehr zum Thema Radio