Aktion

Lebara: 50 Pro­zent Rabatt auf weitere Prepaid-Tarife

Nachdem Lebara in zwei Prepaid-Tarifen im Oktober 50 Pro­zent Rabatt auf die Grund­gebühr geboten hat, sind nun auch die höher­wer­tigen Tarife dran: Nun gibt es in den ersten drei Monaten auch auf die Tarife Hello! L, XL und XXL Prepaid 50 Pro­zent Rabatt.

Nachdem Lebara in zwei Prepaid-Tarifen im Oktober 50 Prozent Rabatt auf die Grund­gebühr geboten hat, werden nun zusätz­lich die höher­wer­tigen Tarife in die Aktion mit einbe­zogen: Vom 1. bis zum 30. November gibt es für Neukunden für die ersten 12 Wochen auch auf die Tarife Hello! L, XL und XXL Prepaid 50 Prozent Rabatt auf die monat­liche Grund­gebühr. Ab der 13. Woche wird die regu­läre Grund­gebühr berechnet.

Beim Wechsel von einem anderen Mobil­funk­anbieter zu Lebara erhält der Neukunde zusätz­lich einen Wech­sel­bonus in Höhe von 10 Euro.


Aktion

Lebara-Aktion: Drei Monate 50 Pro­zent auf Prepaid-Tarife

Der Umstieg des Ethno-Discoun­ters Lebara vom Telekom ins o2-Netz verlief überaus holprig. Mit verschie­denen Aktionen sollen Neukunden gewonnen werden.

Der Ethno-Discounter Lebara war ursprüng­lich im Netz der Telekom gestartet und bot inter­essante Kondi­tionen für welt­weite Tele­fonate an, die bei Original-Netz­betreiber-Tarifen so nicht möglich sind. Nicht wenige infor­mierte Kunden wählten diesen Anbieter genau aus diesem Grund.

Da Lebara sich zum virtu­ellen Netz­betreiber mit eigener Vorwahl entwi­ckeln wollte und das im Netz der Telekom so nicht möglich war, entschloss sich das Unter­nehmen, mit dem kompletten Kunden­bestand ins Netz von Telefónica (o2) umzu­ziehen. In der Branche war von etwa 800.000 SIM-Karten die Rede, die ins Netz von Telefónica (o2) migriert werden sollten. Drei Monate lang können Lebara-Neukunden 50 Prozent Rabatt bekommen. Drei Monate lang können Lebara-Neukunden 50 Prozent Rabatt bekommen.
Grafik: Lebara Deutschland
Diese Aktion verlief nicht ganz störungs­frei und es ist nicht genau bekannt, wie viele SIM-Karten bzw. Rufnum­mern bei der Umstel­lung „verloren“ gingen, weil Kunden­daten nicht korrekt waren oder die oft des Deut­schen nicht mäch­tige Kund­schaft nicht verstanden hat, was beim Netz- und SIM-Karten-Wechsel genau zu tun wäre. So sollen angeb­lich 300.000 SIM-Karten/Rufnum­mern verloren gegangen sein, berichten mit der Branche vertraute Personen.

Werben um Neukunden

Davon unbe­irrt wirbt Lebara fleißig um neue Kunden, die als Neukunden eine völlig neue Vorwahl (015510 bzw. 015511) im eigenen virtu­ellen Netz von Lebara erhalten. Diese neue Vorwahl sollte inzwi­schen aus allen Netzen welt­weit zu errei­chen sein. Umge­kehrt sind von Lebara aus nicht alle Mobil­funk­netze welt­weit zu errei­chen, wenn sie beispiels­weise nur über klei­nere Carrier ans Netz ange­schlossen sind, wie es z.B. bei Roaming-SIM-Karten der Insel Jersey oder klei­neren UK-Mobil­funk­anbie­tern der Fall ist.

Per SMS sicher erreichbar?

Viel kriti­scher ist die Frage, ob wich­tige TAN-SMS für Bank­konten, E-Mail-Konten oder andere "lebens­wich­tige" Dienste zuver­lässig beim Lebara-Kunden ankommen. Hier wurde von Kunden berichtet, die mit dieser neuen Vorwahl nicht erreichbar waren und an ihre Konten nicht oder nur sehr umständ­lich wieder gelangen konnten. Die Zwei-Faktor-Authen­tif­zie­rung soll ja genau das verhin­dern, dass Unbe­fugte Zugriff auf das eigene Konto erhalten. Einige Anbieter sehen für solche Fälle einma­lige Reserve-Codes vor, die man sich aber vorher besorgen und möglichst sicher aufbe­wahren muss.

Neukunden-Aktion: 50 Prozent Rabatt

Lebara bietet aktuell 50 Prozent Rabatt auf seine Prepaid-Tarife an. Die ersten drei Monate einer neu gekauften SIM-Karte gibt der Anbieter auf seine Tarife „Hello! S Prepaid“ und „Hello! M Prepaid“ diesen Rabatt. Die Tarife bieten Daten­über­tra­gung im o2-Netz mit LTE Geschwin­dig­keit (unbe­dingt den korrekten APN internet.lebara.de über­prüfen), eine Tele­fonie-Allnet-Flat in ganz Deutsch­land (ohne Sonder­ruf­num­mern) und erfreu­liche 50 Minuten für Anrufe mit Ziel im Ausland an. EU-Roaming ist mit diesen Tarifen eben­falls möglich.

Die Sprach­tele­fonie kann aktuell im o2-Netz nur über 2G erfolgen, da die SIM-Karten für VoLTE (Tele­fonieren über 4G) aufgrund tech­nischer Beson­der­heiten im o2-Netz noch nicht frei­gegeben sind.

Aktion gilt bis 31. Oktober

Lebara weist darauf hin, dass die Aktion am 31. Oktober endet. Wer die Karte über die drei Monate hinaus benutzt, zahlt dann den regu­lären Preis. Wer seine Karte später nicht nutzen möchte, sollte darauf achten, dass kein Rest­gut­haben verbleibt. Die gesetz­lich verbriefte Erstat­tung von Rest­gut­haben scheint nur nach Nerven aufrei­bendem Nach­haken und dem Ausfüllen eines PDF-Formu­lars unter Beifü­gung einer Kopie des Perso­nal­aus­weises (recht­lich eigent­lich nicht zulässig) möglich und soll nach „mindes­tens 4 Wochen“ erfolgen. Die Kunden­hot­line ist mit etwas Glück am ehesten per Chat zu errei­chen.

SIM-Karten von Lebara sind in ausge­schil­derten Ethnos-Shops oder im Internet unter www.lebara.de erhält­lich. Eine App steht für iOS und Android zum Down­load bereit.

Mit unserem Handy­tarif-Vergleich können Sie den für Sie idealen Prepaid- oder Post­paid Tarif finden.

Mehr zum Thema Rabatt