Apple-Kopie aus China

Leagoo S9: "Das erste Android iPhone X"

Bereits Ende 2017 wurde das Leagoo S9 publik, und nun stattet es dem MWC 2018 einen Besuch ab. Neben dem Apple-Klon hat der chinesische Hersteller auch das Power 5 mit insgesamt besserer Ausstattung im Gepäck.
AAA
Teilen (2)

Der chinesische Hersteller Leagoo rückte ebenfalls zum MWC an und stellt seine neuen Smartphones Leagoo S9 und Leagoo Power 5 vor. Bei erstgenanntem Telefon könnte man einen Klon des Samsung Galaxy S9 vermuten, allerdings wurde hier - wie bereits berichtet - das Werk eines kalifornischen Konzerns als Schablone genommen. Leagoo selbst bezeichnet sein S9 stolz als „weltweit erstes Android iPhone X“. Diese Aussage mag so manchen Nutzer irritieren, sie zeigt aber auch, dass das Unternehmen hinter seinen Flaggschiff-Kopien steht. Das Power 5 hingegen ist eine Eigenkreation mit 7000-mAh-Akku.

Leagoo S9 – Androide im iPhone-X-Pelz

Die iPhone-X-Nachahmung Leagoo S9Die iPhone-X-Nachahmung Leagoo S9 Das 2017 erschienene Leagoo S8 ahmte das Samsung Galaxy S8 nach, das neue Modell nimmt sich das Apple iPhone X zur Brust. Wäre da nicht Leagoo X ein passenderer Name gewesen? Sei es drum, ein Abklatsch ist das Smartphone in jedem Fall – und rein äußerlich dazu recht gelungen. Die Kerbe im oberen Teil des Displays ist da, und auch der Rand um den Bildschirm herum ist recht schmal, wenngleich das effiziente Design des Originals nicht ganz erreicht wird. Vor allem unterhalb der Anzeige gibt es einen dicken Balken, auf welchem auch das Herstellerlogo erkennbar ist. Eine 3D-Gesichtserkennung à la Face ID kann man im knapp 150 US-Dollar teuren Leagoo S9 selbstredend nicht erwarten, das hauseigene Face Access getaufte Verfahren soll das Handy jedoch in unter 0,1 Millisekunden entsperren. Der 5,85 Zoll große Bildschirm wurde im 18,9:9-Format gestaltet und beherbergt 1512 mal 720 Pixel. Als Chipsatz dient der MediaTek MT6750 (Octa-Core-Prozessor), dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Fotos werden mit einem rückseitigen Dual-Kamera-Setup (13 + 2 Megapixel) und Selfies mit einer 8-Megapixel-Knipse geschossen. Zur weiteren Ausstattung zählen 32 GB Flash, ein 3300 mAh umfassender Akku und Android 8.1 Oreo.

Leagoo Power 5: 7000 mAh und Mittelklasse-Hardware

Das Leagoo Power 5Das Leagoo Power 5 Das Power 5 ist ein direkter Kontrast zum S9, denn hierbei handelt es sich um eine Eigenentwicklung. Diese sieht dank des komplett blauen Gehäuses erfrischend anders aus. Das 5,99  Zoll messende Display (18:9) mit 2160 mal 1080 Pixel, sowie das SoC MediaTek Helio P23 bescheinigen dem Mobilgerät brauchbare Spezifikationen. Zwei Kameras an der Rückseite (13 + 5 Megapixel) und eine an der Front (13 Megapixel) halten Erinnerungen fest und der 7000 mAh starke Akku soll für genügend Ausdauer sorgen. Er lässt sich zudem drahtlos aufladen. Android 8.1 Oreo, 6 GB RAM und 64 GB interner Speicher runden das Paket ab. Mit einer Dicke von 11,8 Millimetern zählt das Leagoo Power 5 nicht zu den schlankesten Smartphones, was sich aufgrund der üppigen aufladbaren Batterie aber wohl nicht vermeiden ließ.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Mobile World Congress