Launcher

Android: Mehr Komfort mit neuem Launcher

Mit Launcher Android-Smartphones ein anderes Aussehen geben
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen (1)

Jedes Smartphone mit Android-Betriebssystem verfügt über einen Launcher, der die Benutzeroberfläche des Smartphones anzeigt. Android verfügt von Haus aus über einen eigenen Launcher, der aber von den meisten Herstellern deaktiviert wird und gegen einen eigenen ersetzt wird. So nutzt Samsung den Launcher Touchwiz, während die Benutzeroberfläche von HTC "Sense" heißt. Was die Hersteller können, können wir Nutzer seit langem. Wir stellen Ihnen vier alternative Launcher vor, die kostenlos im Google Play Store zum Download bereitstehen.

Vier alternative Launcher für Android im Test.Vier alternative Launcher für Android im Test. Die Android-Oberfläche ist stets zweigeteilt: Eine Ansicht zeigt sämtliche installierte Apps an - diese wird App-Drawer genannt - und eine andere Ansicht lässt sich personalisieren. Dies sind die sogenannten Homescreens. Diese Zweiteilung wird normalerweise immer beibehalten. Für die Nutzung der alternativen Launcher muss das Smartphone nicht für einen Root-Zugriff entsperrt sein.

Umfassend und kostenlos: Go Launcher EX

Der App-Drawer des Go Launcher EX zeigt auch alle aktiven Anwendungen an.Der App-Drawer des Go Launcher EX zeigt auch alle aktiven Anwendungen an. Der Go Launcher EX ist nicht nur ein anderer Launcher. Im Rahmen des Projektes werden weitere Anwendungen entwickelt, die einzeln im Play Store erhältlich sind - zum Beispiel eine SMS-App, eine Kontakte-App oder eine Telefon-App. Zusammen genommen handelt es sich hier beinahe um eine komplette Anwendungs-Umgebung. Der Launcher selbst verfügt über vielfältige Effekte beim Wechseln der Ansicht und weicht von der klassischen, in Seiten unterteilten Ansicht der Apps nicht ab - die Anordnung kann aber nach Wunsch angepasst werden.

Der Go Launcher EX unterstützt eine Vielzahl an Widgets auf dem Homescreen.Der Go Launcher EX unterstützt eine Vielzahl an Widgets auf dem Homescreen. Im App-Drawer gibt es noch zwei weitere Reiter, die schnellen Zugriff auf zuletzt genutzte und aktive Anwendungen erlauben. Aktive Anwendungen können auch geschlossen werden - davon raten zwar manche erfahrene Benutzer ab, da sich Android um den Speicher selbst kümmere, aber manchmal scheint ein manuelles Beenden einer App eine gute Alternative, um etwas Speicher frei zu machen. Auf den maximal neun Homescreens können Apps, Widgets und Ordner abgelegt werden. Das dafür bereitstehende Interface ist übersichtlich und leicht zu bedienen.

Der Launcher benötigt vergleichsweise viel Speicher - lässt sich aber auch auf Mittelklasse-Smartphones meist gut und zügig bedienen. Viel Komfort und häufige Updates mit neuen Features sind ein Merkmal des Go Launchers. Der Go Launcher Ex unterstützt neben den normalen Android-Widgets ein eigenes Widget-Format. Dieses stellt mächtigere Funktionen, zum Beispiel scrollbare Widgets, bereit.

Android im Windows-Phone-Look: Launcher 7

Der App-Drawer von Launcher 7 ordnet die Apps untereinander an.Der App-Drawer von Launcher 7 ordnet die Apps untereinander an. Wer die Oberfläche eines Windows-Phone-Geräts ausprobieren möchte, braucht dafür kein neues Smartphone. Denn es gibt zahlreiche Launcher, die das Look-And-Feel der neuen Microsoft-Oberfläche imitieren. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der Launcher 7 [Link entfernt] . Die erste Einrichtung ist einfach: Es erscheint ein Auswahlfenster, mit dem die ersten Tiles eingerichtet werden können. Dafür wählt der Nutzer für Kontakte, SMS oder Browser die gewünschte App aus. Die Einrichtung des Google-Mail-Kontos erfolgt in einem zweiten Schritt und ist etwas kompliziert. Ist diese Hürde aber genommen, klappt die Anzeige auf dem Tile problemlos.

Der Homescreen des Launcher 7 ähnelt dem von Windows Phone. Der Homescreen des Launcher 7 ähnelt dem von Windows Phone. Die "Tiles" sind, wie deren Windows-Phone-Pendants, interaktiv und zeigen verschiedene Informationen an, wie ungelesene SMS oder verpasste Anrufe. Insgesamt herrscht auf dem "Homescreen" des Launcher 7 stetes Treiben, da viele Tiles animiert sind. Launcher 7 kann auch die Android-eigene Statusleiste verstecken und durch eine eigene, an Windows Phone erinnernde Leiste ersetzen.

Insgesamt ist die Nachbildung der Windows-Phone-Oberfläche sehr gelungen und vom Original kaum zu unterscheiden. Wer das Android-Smartphone dreht, sieht sogar etwas mehr als Windows-Phone-Nutzer: die Icons drehen sich mit.

Auf der zweiten Seite stellen wir Ihnen den LauncherPro und den Lightning Launcher vor.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (1)