Unverwüstlich

Kyocera DuraForce Pro: Outdoor-Smartphone mit Action-Cam

Kyocera vereint mit dem neuen Smartphone DuraForce Pro ein Ruggedized-Gehäuse mit einer Action-Kamera und guter Mittelklasse-Technik.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (2)

Das japanische Unternehmen Kyocera hat bereits mehrere Outdoor-Smartphones auf den Markt gebracht, mit dem DuraForce Pro kommt demnächst ein Modell für die GoPro-Fraktion daher. Dieses Handy verfügt nämlich nicht nur über eine besonders robuste Hülle, sondern hat zudem eine Action-Cam integriert. Kyocera nennt seine Optik "Triple Threat", der Sensor löst mit 13 Megapixeln auf und hält Fotos in einem Weitwinkel von 135 Grad fest. Das ist so viel, wie die zweite Hauptkamera des LG G5 bietet. Die Weitwinkel-Optik hat zudem einen eigenen Bildprozessor.

Kyocera DuraForce Pro - Der ideale Begleiter für Abenteurer?

Kyocera DuraForce Pro mit Action-Kamera-FeatureKyocera DuraForce Pro mit Action-Kamera-Feature Videos nimmt dieses Smartphone in Full-HD auf, was zwar heutzutage wenig beeindruckend wirkt, aber beim Kyocera liegt der Fokus eher auf den Aufnahme­modi. So gibt es spezielle Voreinstellungen für die Unterwasser­aufnahme, sportliche Aktivitäten und Optionen für Zeitlupe und Zeitraffer. Des Weiteren möchte der Hersteller eine separate Hülle veröffentlichen, die das Anbringen an vorhandene Action-Kamera-Befestigungen ermöglicht.

Die technischen Daten des Kyocera DuraForce Pro

Bislang war es häufig so, dass besonders gut geschützte Outdoor-Smartphones nicht gerade eine beeindruckende Hardware boten. Das DuraForce Pro ist ebenfalls mitnichten ein Highend-Modell, wartet aber mit brauchbaren Komponenten aus der Mittelklasse auf: Das 5 Zoll große Display bietet 1920 mal 1080 Pixel, als Prozessor kommt die Octa-Core-CPU Snapdragon 617 samt 2 GB RAM zum Einsatz. An Speicherplatz stellt Kyocera dem Anwender 32 GB zur Verfügung und der Akku stemmt 3240 mAh. Sogar an Quick Charge 2.0 wurde gedacht und der Dual-Frontlautsprecher soll mit 100 dB ertönen. Sicherheitsfans werden am Fingerabdrucksensor Gefallen finden, die Software wurde in Form von Android 5.1 Lollipop realisiert. LTE ist ebenfalls an Bord, allerdings macht der Hersteller bislang keine Angaben zu den unterstützten Frequenz­bändern.

Kyocera DuraForce Pro ist extrem widerstandsfähig

Da es sich hier um ein Ruggedized-Smartphone auf Basis des Militärstandards 810G handelt, passt die verbaute Action-Cam wie die Faust aufs Auge. Das Mobilgerät ist stoßfest, nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt und Schock-resistent. Des Weiteren sollen auch extreme Temperaturen, starker Regen, niedriger Luftdruck, Erdstöße, Feuchtigkeit und Tau kein Problem sein. Für Tauchgänge von bis zu zwei Metern Tiefe ist das Outdoor-Smartphone für eine Dauer von zwei Minuten gerüstet. Einen Preis nannte Kyocera bislang noch nicht. Das Handy soll in den kommenden Monaten zunächst in den USA erscheinen.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Outdoorhandy