Mobilfunk-Hotlines im Test

Telefónica überrascht im Hotline-Test der Connect

Probleme mit der Mobilfunkabrechnung oder der SIM-Karte? Die Hotline des jeweiligen Anbieters sollte in solchen Fällen weiterhelfen. Die Zeitschrift Connect hat die Servicenummern mal genauer unter die Lupe genommen und getestet, wie viel Service vorhanden ist.
AAA
Teilen (192)

Probleme mit der Handyabrechnung, fehlerhafte SIM-Karten oder ein Netzausfall, der für Panik bei Mobilfunkkunden sorgt, Service-Hotlines der jeweiligen Anbieter sollten in solchen Fällen für ihre Kunden da sein. Doch sind sie das auch wirklich? Die Zeitschrift Connect hat die Hotlines der großen deutschen Netzbetreiber und der Discounter mal genauer unter die Lupe genommen und sie getestet. Die Tester haben aber auch über den Tellerrand hinausgeschaut und in der Schweiz und Österreich die Servicenummern der Anbieter gecheckt.

Vodafone überzeugt, Telefónica hat gelernt

Hotlines im testService-Hotlines im Test Der deutsche Mobilfunkanbieter Vodafone konnte die Tester am meisten beeindrucken. Die Callcenter-Mitarbeiter spielen aufgrund guter Schulung, vernünftigem Personalstands-Management und guter Team-Motivation in einer Klasse für sich. Vor allem überzeugten mit ihrer Professionalität und konnten so das zweite Jahr in Folge mit "sehr gut" abschneiden.

Telefónica hat nach einem schlechten Ergebnis im letzten Jahr dazu gelernt. Offenbarten sich im letzten Test noch deutliche Servicelücken bei der Firma, die angeblich einen Rückzug vom deutschen Markt plant, haben die Münchner reagiert. Mit "gut" landet die Hotline des Unternehmens auf Platz zwei. Guter Berater, guter Erreichbarkeit und Einsatz für den Kunden zum Dank.

Die Note "gut" konnte ebenfalls die Telekom für sich erarbeiten. Das Berater-Team wird als kompetent und vor allem gut erreichbar eingestuft.

Kaffeehändler führt Discounter-Anbieter an

Wer vor allem durch Kaffee bekannt geworden ist, dem traut man vielleicht nicht die größte Kompetenz in Sachen Mobilfunk zu. Tchibo aber beweist, dass es auch anders geht, schließlich ist das Unternehmen seit 2004 auf dem Mobilfunkmarkt tätig. Der Handelsriese überzeugte mit seiner Hotline und konnte sich ein "sehr gut" verdienen. Die Note Eins gab es für die sehr gute Erreichbarkeit und kurze Wartezeiten. Vor allem aber der Einsatz der Mitarbeiter der Servicenummer und das Eingehen auf individuelle Testerwünsche bringen dem Hamburger Unternehmen den ersten Platz ein.

Bis auf Aldi können sich alle anderen Discount-Anbieter mit einem "gut" zufriedengeben. Der Tiefpreis-Riese muss sich in Sachen Hotline mit einem "befriedigend" abfinden.

Auch die Nachbarn überzeugen

Mit einem "sehr gut" überzeugten die Hotlines der drei Netzbetreiber in der Schweiz. Swisscom führt dabei knapp vor den Servicenummern von Salt und Sunrise.

Und auch die Mobilfunkanbieter in Österreich wissen offenbar wie Service funktioniert. Auch hier landen alle drei Unternehmen mit einem "gut" auf dem gleichen Rang. Lediglich Drei konnte noch mehr Punkte einfahren und sich somit vor T-Mobile und A1 Telekom setzen.

Teilen (192)

Mehr zum Thema Hotline