TESLA

Kraftfahrt-Bundesamt ermahnt Tesla-Fahrer wegen des Autopilots

Nachdem die Bundesanstalt für Straßenwesen nach ausgiebigen Tests vor dem Autopilot-System des Tesla Modell S gewarnt hatte, wendet sich nun das Kraftfahrt-Bundesamt in einem mahnenden Brief an alle Tesla-Fahrer.
Von dpa / David Rist
AAA
Teilen (1)

Das Kraftfahrt-Bundesamt ermahnt alle deutschen Tesla-Fahrer in einem Brief, bei der Nutzung des Assistenz-Systems "Autopilot" das Verkehrs­geschehen im Blick zu behalten. "Bei dem in Ihrem Fahrzeug verbauten sogenannten "Autopilot" handelt es sich um ein reines Fahrerassistenz­system und nicht um ein hoch­automatisiertes Fahrzeug, das ohne ständige Aufmerksam­keit des Fahrers betrieben werden kann", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur heute vorlag. Zuvor hatte die Bild-Zeitung über einen Brief an Tesla-Besitzer berichtet.

Teslas System kann - ähnlich wie Assistenz-Technik anderer Hersteller - unter anderem die Spur und den Abstand zum vorderen Fahr­zeug halten. Der "Autopilot" war jedoch in die Schlag­zeilen geraten, nachdem ein tödlicher Unfall in Florida bekannt wurde, bei dem im Mai ein Tesla mit eingeschaltetem System unter einen querenden Lastwagen-Anhänger raste. In den USA kritisierte die einfluss­reiche Test-Organisation "Consumer Reports" nach Bekannt­werden des Unfalls im Juli, der Name "Autopilot" sei verwirrend, weil er Fahrern ein falsches Gefühl der Sicherheit gebe.

Software-Aktualisierung soll Sicherheits-Maßnahmen verschärfen

Das Tesla-Logo auf einer Motorhaube.Kraftfahrt-Bundesamt: Tesla-Fahrer sollten die Bedienungsanleitung lesen Tesla betont stets selbst, dass der "Autopilot" seine Elektro­wagen nicht zu selbst­fahrenden Fahr­zeugen mache und die Fahrer immer den Überblick und die Hände am Steuer behalten müssten. Bei der jüngsten Software-Aktualisierung wurden zugleich die Sicherheits-Maßnahmen verschärft: Nach dreimaliger missachteter Aufforderung, die Hände wieder auf das Lenkrad zu legen, schaltet sich das System ab und kann erst nach dem Parken wieder aktiviert werden. Das Kraftfahrt-Bundesamt empfiehlt: "Bitte beachten Sie unbedingt auch die in den Bedienungs­anleitungen des Herstellers hierzu ausgewiesenen Verhaltenshinweise."

Vor genau einer Woche veröffentlichte der Spiegel einen Artikel aus dem hervor ging, dass die Bundesanstalt für Straßenwesen sogar ein Verbot des Tesla Model S fordere, wegen des Autopilot-Systems.

Teilen (1)