Überblick

WLAN-Hotspots: Hier kommen Sie kostenlos ins Internet

Immer mehr Cafés, Städte & Anbieter ermöglichen kostenloses Internet
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Es scheint, also könnte man mittlerweile überall in Deutschland kostenlos per WLAN surfen. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht ein Anbieter neue Ausbaupläne für ein Stadt-WLAN bekannt gibt, eine Hotelkette oder ein Café seine Kostenlos-Hotspots anpreist oder ein Anbieter weitere Gratis-Hotspots bekannt gibt. Doch den Überblick zu bewahren, wo welcher Anbieter in welchem Rahmen kostenloses Internet per WLAN anbiete, ist schwer. Wir wollen Ihnen einen Überblick geben und die Angebote miteinander vergleichen. Dabei versuchen wir, jene Anbieter, die eine möglichst breite Masse an Kunden ansprechen, genau so zu erfassen wie kleinere Anbieter. Eine abschließende Liste ist jedoch nicht möglich, da es zu viele kleine Anbieter in Regionen gibt, wo nur wenige Nutzer vorbei kommen.

Kostenloses WLAN im Hotel

Hinweise auf kostenloses WLAN gibt es in der Regel nur seltenHinweise auf kostenloses WLAN gibt es in der Regel nur selten Immer mehr Hotels bieten ihren Kunden kostenloses WLAN an. Oft ist der Zugang an die Buchung eines Zimmers, also die Eingabe der Zimmernummer und des Namens gekoppelt, manchmal bekommt der Nutzer an der Rezeption auch einen Zugangscode. Wer Wert auf kostenloses WLAN legt, sollte bei der Buchung darauf achten, dass die kostenloses Nutzung ausgewiesen wird. Es lohnt auch, die Modalitäten zu hinterfragen. So erlebten es unsere Redakteure schon, dass zwar mit kostenlosem WLAN geworben wurde, dann aber nur ein sehr begrenztes Zeitbudget von wenigen Stunden für den gesamten Aufenthalt inkludiert war.

Einige Hotelketten haben mittlerweile generell kostenloses WLAN im Angebot. Die mehr als 200 Accor-Hotels (Ibis, Mercure, Suitehotel) in Deutschland bieten ihren Kunden einen rudimentären Zugang an, der auf 256 kBit/s gedrosselt ist, dafür aber kostenlos angeboten wird. Auch Steigenberger hat bereits angekündigt, im kommenden Jahr Gratis-WLAN anzubieten. Auch die Low-Budget-Kette Motel One aber auch viele Hotels, die keiner Kette angehören, haben mittlerweile Gratis-WLAN für ihre Gäste im Angebot. Geachtet werden sollte darauf, ob das Netz auch auf dem Zimmer verfügbar ist oder nur in der Lobby. hotel.de hat auf der Webseite w-lan-hotels.de eine Webseite online gestellt, die Gästen eine Suche primär nach WLAN-Zugang anbietet.

Köln, München, Kiel: Kleine Stadtnetze überall

Auf lokaler Ebene gibt es Netze von Telekommunikationsanbietern, die kostenlos angeboten werden. In München hat der lokale Anbieter M-net auf Basis seines Glasfasernetzes an einigen stark frequentierten Orten kostenlose WLAN-Hotspots installiert. Gesurft werden kann auf dem Sendlinger-Tor-Platz, dem Odeonsplatz und dem Stachus. In Köln hat NetCologne unlängst angekündigt, kostenloses WLAN zu realisieren. Los geht es am Dom zum Weihnachtsmarkt, andere Plätze der Stadt sollen folgen. In Kiel installieren die Kieler Nachrichten in der Einkaufsmeile in der Holtenauer Straße ein Kostenlos-WLAN. Angebunden werden die Sender von der Telekom mit VDSL. Auf der nächsten Seite zeigen wir Ihnen, welcher Anbieter an 1 600 WLAN-Hotspots in Deutschland kostenloses Surfen im Internet anbietet, wie die Deutsche Telekom Hamburg mit kostenlosem Internet versorgt und wie Sie an mehr als 100 Bahnhöfen in Deutschland kostenlos im Internet surfen.

1 2 letzte Seite
Teilen

Mehr zum Thema WLAN

Mehr zum Thema