Unterwegs

Kostenlose Navi-Apps und ihre Tücken

Für jedes mobiles Betriebssystem gibt es viele kostenlose Navi-Apps. Wir zeigen, für wen sich die Gratis-Apps für die Navigation überhaupt lohnen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Ein Navigationsgerät wird in den Zeiten von Navi-Apps fürs Smartphone oder Tablet gerade bei Abfragen von kurzen Strecken immer unwichtiger. Eines der besonderen Features von Navi-Apps ist der Fußgänger-Modus, der gerade bei der Navigation innerhalb einer Stadt eine echte Hilfe ist. Die klassischen Navigationsgeräte bieten eine derartige Funktion oft nicht. Auf den meisten Smartphones sind bereits Apps für die Navigation vorinstalliert. Einige davon sind zunächst kostenlos, werden dann aber ab einem bestimmten Zeitpunkt kostenpflichtig oder sind dann nur noch eingeschränkt kostenlos nutzbar. Außerdem existieren Navi-Apps, deren Entwickler eine kostenlose und kostenpflichtige Version anbieten. Die kostenpflichtigen Navigations-Apps können dann zum Teil richtig teuer sein.

Im Folgenden haben wir einen Überblick zu ausgewählten kostenlosen Apps für die Navigation erstellt.

Bekannteste kostenlose Navigation: Google Maps

Die sicherlich bekannteste kostenlose Navigation für Smartphones und Tablets liefert Google Maps. Der Dienst liefert dem Nutzer Kartenmaterial für die ganze Welt in Form von Straßen-, Land- und Satellitenaufnahmen. Dabei kann man zum Beispiel nach Orten, Restaurants oder Gewerben suchen und sich dazu eine passende Routenplanung ausgeben lassen. Besonders praktisch ist, dass sich der Nutzer bei der Routenplanung den Weg von einem Startort zum Zielort per Auto, zu Fuß, Fahrrad, Flugzeug oder mit dem öffentlichen Nahverkehr samt der Fahrtzeiten anzeigen lassen kann. Für die Nutzung von Google Maps wird eine Internet-Verbindung benötigt, um alle Daten abrufen zu können. Zusätzliche Premium-Funktionen, wie sie andere Navi-Apps bieten, hat Google Maps nicht. Es fehlt aber beispielsweise ein Fahrspurassistent. Die App steht für Android- und iOS-Geräte zum Download bereit.

Eine Alternative zu Google Maps für Windows-Phone-Nutzer bietet die nächste Navi-App.

Mit Google Maps navigieren
1/9 – Bild: Google
  • Mit Google Maps navigieren
  • GMaps+ mit Daten von Google Maps
  • Die Navi-App CoPilot GPS nutzen
  • Here bald wieder für Windows Phone verfügbar
  • Die Navi-App Komoot
Teilen

Mehr zum Thema Gratis-App