Sparen

Tipps: So wird die Handy-Telefonie nicht zur Kostenfalle

Bei der Wahl des Handy-Tarifs kann man schnell in die Kostenfalle tappen. Daher sollte man sein Nutzungs­verhalten genau kennen. Wir geben Ihnen ausgewählte Tipps zur Handy-Telefonie und zeigen, wie die Internet-Telefonie per Handy oder ein Dual-SIM-Handy hilfreich sein können.
AAA
Teilen (1)

Kostenfallen bei der Handy-TelefonieKostenfallen bei der Handy-Telefonie Die Telefonie per Handy oder Smartphone kann zur Kostenfalle werden, wenn man nicht aufpasst. Dies geht schon bei der Wahl jeweiligen Tarifs bzw. der richtigen Einschätzung des Nutzungs­verhaltens los. Wer sich einen neuen Handy-Tarif zulegen möchte, sollte zum Beispiel wissen, in welchem Mobilfunknetz am häufigsten Gespräche geführt werden. In diesem Fall bietet es sich je nach Tarif-Wunsch an, ein zusätzliches Minuten-Paket oder gar eine Flatrate in das jeweilige Netz zu buchen. Es kommt vor, das der bestehende Vertrag eine Allnet-Flat oder einzelne Netz-Flats für unbegrenzte Gespräche beinhaltet, die der Kunde eigentlich nicht benötigt. Tipp: Um unnütze Fixkosten zu vermeiden, hilft es, einen Blick auf die letzten Handy-Rechnungen zu werfen und anhand dessen die wirklich verbrauchten Gesprächsminuten zu ermitteln. Infolge­dessen kann dann nach einem entsprechenden Freiminuten-Paket gesucht werden.

Um Geld zu sparen, kann aber auch gleich ein Prepaid-Tarif samt Community-Flatrate bestellt werden. Dieses Handy-Paket lohnt sich natürlich nur dann, wenn man sich innerhalb der Familie oder des Freundeskreises abspricht und sich auf ein Angebot einigen kann. Mit einer solchen Flat kann innerhalb der Community kostenlos telefoniert werden. Der Nachteil dabei ist, dass man immer die Kosten für Gespräche in die anderen - nicht gebuchten - Netze bzw. zu anderen Mobilfunk-Anbietern im Blick behalten muss. Die Wahl eines passenden Handy-Tarifs ist daher grundlegend, damit man nicht in die Kostenfalle tappt.

An dieser Stelle weisen wir  auf unseren Handy-Vertragsrechner hin. Über diesen können Sie leicht den auf Sie zugeschnittenen Postpaid- oder Prepiad-Tarif fürs Handy oder Smartphone ermitteln.

Über das Internet telefonieren und das Dual-SIM-Handy

Wer sich bei seinem Nutzungsverhalten nur schwer für einen Handy-Tarif entscheiden kann, dem bleibt noch eine Hardware-seitige Alternative für die Verwaltung. Wer zum Beispiel einen Prepaid-Tarif mit Sprach-Flatrate ins Telekom-Netz sowie eine Community-Flat eines Discounters im o2-Netz nutzen möchte, für den bietet sich ein Dual-SIM-Handy an. Mit diesem lassen sich zwei Tarife gleichzeitig nutzen. Was Sie in puncto Dual-SIM-Fähigkeiten eines Handys beachten müssen, zeigen wir ihnen in diesem Hintergrundbericht.

Außerdem kann die Telefonie über das Internet eine praktische Angelegenheit sein und den Geldbeutel schonen. So lassen dies manche Offerten mit Daten-Tarif die Verwendung von VoIP (Voice over IP) zu. In diesem Fall erfolgt die Telefonie möglichst über den hauseigenen WLAN-Zugang oder bei einem ausreichend großen Daten-Kontingent auch über den eigenen Handy-Tarif. Hierfür stehen zum Beispiel sipgate, Skype oder gar die noch nicht freigeschaltete WhatsApp-Call-Funktion zur Verfügung.

Bei unseren Tipps handelt es sich nur um eine Auswahl an möglichen Handy-Kostenfallen. So kann unter anderem die Telefonie im oder ins Ausland zur Kostenfallen werden, aber auch Sonderrufnummern bergen Gefahren in sich. Welche weiteren Kostenfallen es noch gibt und wie Sie diese vermeiden können, lesen Sie auf unserer ausführlichen Ratgeberseite.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Kostenfalle