Dreist geklont

Samsung ist die meist kopierte Smartphone-Marke 2017

In China werden öfters Produkte von Markenherstellern dreist kopiert. Insbesondere Smartphones sind beliebte Klon-Opfer, und da kann sich Samsung als Marke und auch mit einem Modell die Siegerkrone aufsetzen - wenn auch unfreiwillig.
AAA
Teilen (4)

Kopieren gilt in Asien und insbesondere in China als eine der höchsten Formen des Respekts gegenüber der Konkurrenz. Daher sind zahlreiche technische Geräte Opfer von auf Kopien spezialisierten Unternehmen geworden, was mitunter seltsame Blüten treibt.

Nun hat das Unternehmen hinter der populären und nicht ganz unumstrittenen Benchmark-App AnTuTu eine neue Statistik veröffentlicht. Anstatt wie sonst die schnellsten Geräte aufgeteilt nach Hersteller zu veröffentlichen, hat sich das Unternehmen auf die kopierten Smartphones konzentriert. Gemäß der Auswertung von Millionen Datensätzen ist Samsung die mit Abstand am meisten kopierte Marke in 2017 gewesen. Das beliebteste Modell ist dabei das Galaxy S7 Edge gewesen, sowohl in seiner europäischen als auch chinesischen Variante.

Als Basis für die Auswertung dienten mehr als 17,4 Millionen Datensätze getesteter Geräte. Von diesen konnten knapp 460 000 Geräte eindeutig als Klone populärer Smartphones identifiziert werden, was einem vergleichsweise niedrigen Anteil von 2,64 Prozent ausmacht.

Um einen Smartphone-Klon zu identifizieren, werden dabei mehrere Dinge herangezogen. Zum einen die Modellnummer der getesteten Geräte und die verbaute Technik. Klone besitzen meist trotz identischem Äußeren weniger Speicher, eine deutlich niedrigere Display­auflösung und einen erheblich schwächeren Prozessor. Manche Hersteller von Smartphone-Klonen gehen dabei besonders dreist vor und kopieren selbst die Modell­nummer des echten Herstellers. Anhand derer wird auch die Unterscheidung in europäische (SM-G935F), chinesische (SM-G9350) und US-Modelle (zum Beispiel SM-G935T für T-Mobile US, SM-G935V für Verizon Wireless oder SM-G935U als freies US-Modell) beim Galaxy S7 Edge erklärt.

Top10 der Smartphone-Klone
An Samsung gibt es bei geklonten Smartphones keinen Weg vorbei

Ein deutlicher Sieger

Insgesamt hat Samsung einen Anteil an 36,23 Prozent aller in 2017 geklonter Smartphones, wovon das besagte Galaxy S7 Edge führend ist mit 4,94 Prozent. Interessant ist, dass es sich dabei um die europäische Version handelt, denn auf dem zweiten Platz der am meisten geklonten Smartphones liegt das Galaxy S7 Edge in seiner chinesischen Ausführung mit 2,94 Prozent, gefolgt vom normalen Galaxy S7 - wieder die europäische Variante - mit immerhin 2,81 Prozent.

Top10 der Smartphone-Klone
Zwischen Samsung und Apple liegt ein großer Abstand
Durchaus etwas überraschend ist auf dem vierten Platz das Klapp-Smartphone Samsung W2016 mit 2,8 Prozent und erst danach kommt das iPhone 7 Plus - mit Android als Betriebssystem - mit 2,67 Prozent aller getesteter Geräte. Überhaupt ist Samsung sehr dominant in den Top10 der kopierten Smartphones. Sieben Smartphones gehen auf das Konto des südkoreanischen Konzerns.

Übrigens sind nicht nur vornehmlich auf westlichen Märkten erfolgreiche Hersteller Opfer der chinesischen Klon-Industrie. Mit dem OnePlus 3T auf dem siebten Rang mit 2 Prozent und dem Xiaomi Mi5 auf dem achten Rang mit 1,92 Prozent sind auch zwei chinesische Hersteller von Klonen betroffen.

Zwischen Misserfolg und Anerkennung

Top10 der Smartphone-KloneSamsung dominiert die Top10 der meist kopierten Hersteller in China Interessant werden die Zahlen auch dadurch, wenn die Relation zwischen Samsungs Markterfolg in China und der geklonten Geräte hergestellt wird. Obwohl Samsung durchaus gute Smartphones im Portfolio hat, wie beispielsweise die China-exklusive C-Reihe, ist der Marktanteil des größten Smartphone-Herstellers der Welt in China eher bescheiden. Allein im vierten Quartal 2017 sollte einer Prognose von Strategy Analytics zufolge (via The Investor) Samsungs Marktanteil im Reich der Mitte auf lediglich 1,6 Prozent fallen.

Insofern ist es doch bemerkenswert, dass Samsung-Smartphones trotzdem so beliebt sind bei Klone herstellenden Unternehmen. Witzig ist in diesem Kontext, dass es vom Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus bereits die ersten Klone auf den Technik-Märkten Chinas zu kaufen gibt - obwohl sie erst Ende Februar auf dem MWC 2018 offiziell vorgestellt werden.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, welche Anbieter es für den Import von China-Smartphones gibt und worauf bei diesen Shops zu achten ist.

Teilen (4)

Mehr zum Thema China