Gemeinsam

Smart-TVs und IoT: Xiaomi und o2 vertiefen Zusammenarbeit

Der welt­weit dritt­größte Smart­phone Hersteller Xiaomi und o2 vertiefen ihre Zusam­men­arbeit. Künftig wird es in den o2-Shops auch edle Fern­seh­geräte, schicke Schreib­tisch­lampen und später viel­leicht auch Staub­sauger geben.

Denkt man an Handys aus China, fallen vielen Lesern auf Anhieb die Marken Huawei oder ZTE ein. Aber es gibt längst viel mehr aktive Marken, wie Oppo, Vivo, realme, Honor etc.

Ein Anbieter, der neueste Tech­nologie zu erschwing­lichen Preisen anbietet, ist Xiaomi (ausge­spro­chen etwa "Schoh-Mi"). Das Unter­nehmen ist zum dritt­größten Smart­phone-Hersteller welt­weit aufge­stiegen und dadurch in das Radar der ehema­ligen US-Regie­rung geraten.

Xiaomi und o2

Fast jedes Smartphone hat eine Taschenlampe eingebaut. Aber so eine Schreibtischlampe von Xiaomi macht schon ein ganz anderes Licht Fast jedes Smartphone hat eine Taschenlampe eingebaut. Aber so eine Schreibtischlampe von Xiaomi macht schon ein ganz anderes Licht
Foto: Xiaomi / o2
Xiaomi und Telefónica Deutsch­land (o2) haben heute bekannt gegeben, ihre Zusam­men­arbeit zu "vertiefen". Das sei, so meldet man stolz "die erste Koope­ration dieser Art des dritt­größten Smart­phone-Anbie­ters welt­weit mit einem deut­schen Netz­betreiber".

Xiaomi soll unter den Marken o2 und Blau vermarktet werden, die "Sicht­bar­keit" der Marke soll in Deutsch­land verstärkt werden.

Neben Smart­phones sollen auch Internet of Things- (IoT) und Life­stylepro­dukte vermarktet werden. Xiaomi hat nicht nur Smart­phones im Angebot, sondern stellt auch Fitness-Armbänder, TV-Geräte und intel­ligente Staub­sauger her. Mittel­fristig soll der Mega-Hype um mit dem Internet verbun­dene künst­liche Intel­ligenz (Arti­ficial Intel­ligence Internet of Things, AIoT) mit Produkten unter­stützt werden.

Vorteil für beide Seiten

Früher hingen Bilder an der Wand, jetzt der Xiaomi Flachbild-TV, den man bald im o2-Shop kaufen kann Früher hingen Bilder an der Wand, jetzt der Xiaomi Flachbild-TV, den man bald im o2-Shop kaufen kann
Foto: Xiaomi / o2
Es handelt sich dabei um eine Win-Win-Situa­tion. o2 bekommt eine brei­tere Auswahl an Geräten aller Preis­klassen, und es soll auch "exklu­sive Ange­bote" geben. Welche das sind, wurde noch nicht gesagt. Für Xiaomi-Fans in Deutsch­land soll o2 zur wich­tigen Anlauf­stelle werden, um zu schauen, was es "Neues" gibt.

Die Part­ner­schaft zwischen dem Handy­her­steller und dem Netz­betreiber ist nicht neu. o2 hatte als erster deut­scher Netz­betreiber bereits im vierten Quartal 2019 schon Geräte von Xiaomi in sein Programm aufge­nommen.

Nummer drei bei Hard­ware­ver­käufen

Stolz meldet Xiaomi (Kurz­name "Mi"), sich als die "Nummer Drei" bei den o2 Hard­ware-Verkäufen etabliert zu haben. Für 2020 sind Umsatz­erlöse aus Hard­ware-Verkäufen im Vergleich zum Vorjahr um 6,4 Prozent gestiegen, wie o2 in seiner "Zwischen­mit­tei­lung zum dritten Quartal 2020" vom 28. Oktober 2020 bekannt gab.

Neben Smart­phones sollen Zubehör und weitere Tech­nolo­gie­pro­dukte eine größere Rolle spielen. Im Xiaomi-Port­folio gibt es bereits einen 4K-Fern­seher Mi Smart TV 4S 65" und eine LED-Schreib­tischleuchte mit dem Namen "Mi Smart Desk Lamp 1S."

New Retail mit erschwing­lichen Inno­vationen

Im Rahmen seines "Triathlon"-Geschäfts­modells nennt Xiaomi den Begriff "New Retail", wodurch nicht nur Online- (im Netz) als auch Offline-Einzel­han­dels­kanäle (im Laden) unter­stützt werden. Xiaomi möchte "Inno­vationen für alle zu erschwing­lichen Preisen" bieten. Mi-Fans und Verbrau­cher sollen sich bei o2 treffen, um Smart­phone-, AIoT- und Life­style-Produkte auspro­bieren (und zu kaufen) und nach dem Kauf auch Hilfe bei der Einrich­tung zu bekommen, oder wenn später einmal irgendwas nicht mehr richtig funk­tio­niert.

Shou Zi Chew, Vorstand "Inter­national" bei Xiaomi, möchte "gemeinsam mit o2 neue Wachs­tums­felder in den Berei­chen AIoT und Life­style-Produkte erschließen und die Trend­themen Vernet­zung und künst­liche Intel­ligenz voran­treiben". Dadurch sollen "alle in Zukunft ein besseres Leben genießen können".

Shops werden umge­staltet

Aktuell wird in allen o2-Shops die Marke Xiaomi auf eigener Fläche präsen­tiert. Sobald die Shops wieder öffnen können, wird eine "Herstel­ler­fläche" in den Flagship-Stores in München, Ober­hausen, Köln und Hamburg sowie in einigen weiteren o2-Shops zu sehen sein.

Die o2-Live Stores in Berlin und Frank­furt am Main werden "zeitnah", weitere o2 Shops sukzes­sive folgen.

Wenn Sie ein Smart­phone mit 5G aber unter 300 Euro suchen, wird bestimmt ein Gerät von Xiaomi dabei sein.

Mehr zum Thema Kooperation