Erweitert

Komoot erweitert sein Offline-Karten-Angebot

Das Radfahrer- und Wanderer-Navi Komoot gibt es nun für deutlich mehr Länder. Die Karten stehen auch Offline auf dem Handy zur Verfügung. Sie beinhalten spezielle Features für die Zielgruppe, Kosten fallen lediglich einmalig an mit dauerhaften Updates.
AAA
Teilen

Komoot richtet sich insbesondere an Radfahrer und WandererKomoot richtet sich insbesondere an Radfahrer und Wanderer Navigations-Apps gibt es heutzutage für viele Zielgruppen - auch für Wanderer und Radfahrer. Einer dieser Anbieter ist komoot, ein deutsches Unternehmen, das seine Karten für einen Einmal-Preis zur Verfügung stellt und dauerhaften updaten will. Dabei werden sowohl Offline-Karten angeboten als auch spezielle Features für Wanderer und Radfahrer. Koomot hat sein Karten-Angebot jetzt - pünktlich zum Frühlingsbeginn - stark erweitert und bietet Karten aus der ganzen Welt an, wenngleich auch noch nicht aus jedem Land. Der Preis für das Komplettpaket ist unverändert geblieben.

Die Offline-Karten lassen sich im WLAN gezielt für die Regionen, in denen die Tour stattfinden soll, herunterladen. Auch Touren lassen sich schon vorab am PC planen, die Tracks dann über den Komoot-Account mit dem Handy synchronisieren. Die Karten informieren die Nutzer über die Bodenbeschaffenheit, Höhenprofile und den Schwierigkeitsgrad der Touren und Nutzer können ihre eigene Fitness einschätzen, nach der Koomot sich dann in der Berechnung richtet. Auch auf die wegen der Bereifung unterschiedlichen Ansprüche von Rennrad- und Tourenradfahrern geht die App ein. Sie bietet zudem Turn-by-Turn-Sprachanweisungen auch Abseits der Straßen und kennt für Radfahrer ausgewiesene Fernradwege. Eine Beschreibung der Komoot-eigenen Technologien hat das Unternehmen auf seiner Webseite zusammengestellt [Link entfernt] .

Für diese Länder ist Komoot verfügbar

Durch die gesteigerte Verfügbarkeit sind jetzt Karten in deutlich mehr Ländern als zuvor verfügbar - unter anderem auch im für Radfahrer reizvollen Schweden. Im Einzelnen werden folgende Länder unterstützt: Deutschland, Österreich, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Irland, Frankreich, Luxemburg, Belgien, Niederlande, Dänemark, Italien, Spanien, Portugal, Polen, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Malta, Griechenland, Türkei, Zypern, Ungarn, Bulgarien, Slowakei, Rumänien, Island, Norwegen, Schweden, Finnland, Lettland, Litauen, Estland, Bosnien, Albanien, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Moldawien, Weißrussland, Ukraine, Vereinigte Staaten von Amerika, Japan, Südkorea, Taiwan, Vietnam, Laos, Thailand, Kambodscha, Malaysia, Australien und Neuseeland.

Das Komplett-Kartenpaket kostet weiterhin einmalig 29,99 Euro. Es enthält die Karten aller Länder, heruntergeladen werden müssen jedoch nur die benötigten Ausschnitte. Wer Komoot erst einmal ausprobieren möchte, bekommt die Karten seiner Heimatregion kostenlos und kann einzelne Regionen auch nachkaufen. Der Einmal-Preis beinhaltet das dauerhafte Update der Karten.

Teilen