Upgrade

klarmobil: 100 Minuten und 500 MB für 6,95 Euro

Zwei klarmobil-Tarife erhalten nun 500 MB Highspeed-Volumen. Konkret handelt es sich um die Smart-Flat und die Allnet-Spar-Flat. Das Rätselraten ums Netz bleibt aber erhalten.
AAA
Teilen

Nach den Weihnachtsfeiertagen ändert klarmobil die Modalitäten für zwei der Tarife, die mit "bester D-Netz-Qualität" beworben werden. Einerseits erhalten Neukunden mehr Inklusivvolumen, andererseits ändern sich die Preise. Es bleibt aber dabei, dass die Grundgebühr in den ersten beiden Jahren der Laufzeit vergünstigt ist und erst ab dem dritten Vertragsjahr bei Nichtkündigung die reguläre Grundgebühr abgebucht wird.

Allerdings bleibt es auch weiterhin bei der von klarmobil betriebenen Praxis, das tatsächliche Mobilfunknetz durch die Formulierung "beste D-Netz-Qualität" zu verschleiern. So lange klarmobil nicht explizit Telekom- oder Vodafone-Netz nennt, muss der Kunde also auch immer mit dem bereits von uns beschriebenen Netz-Roulette rechnen.

Die neuen Konditionen

Neue Konditionen der beiden TarifeNeue Konditionen der beiden Tarife Wer die Smart-Flat im Vodafone- oder Telekom-Netz für zwei Jahre abschließt, erhält nun 500 MB statt bisher 300 MB Highspeed-Datenvolumen. Es bleibt allerdings bei der Maximalgeschwindigkeit von 7 MBit/s im Downstream. Auch an den 100 Frei-Minuten hat sich nichts geändert. Folge-Minuten und SMS kosten weiterhin jeweils 9 Cent.

Der monatliche Grundpreis beträgt 6,95 Euro in den ersten beiden Vertragsjahren, ab dem 25. Vertragsmonat werden 9,95 Euro pro Monat berechnet. Für das Startpaket verlangt der Provider einmalig 9,95 Euro.

Geändert haben sich auch die Konditionen der Allnet-Spar-Flat mit 24-monatiger Laufzeit. Wie bisher sind alle Telefonate in alle deutschen Netze im Grundpreis eingeschlossen. Eine SMS-Flat ist nicht Bestandteil des Vertrags, SMS werden weiterhin mit jeweils 9 Cent berechnet. Allerdings erhöht sich auch bei der Allnet-Spar-Flat das monatlich inkludierte Highspeed-Datenvolumen auf 500 MB. Die maximale Bandbreite liegt bei diesem Tarif bei 14 MBit/s.

Für das Startpaket berechnet klarmobil einmalig 19,95 Euro, also 10 Euro mehr als bei der Smart-Flat. Der monatliche Grundpreis liegt bei 14,85 Euro. Ab dem 25. Vertragsmonat kassiert klarmobil dann - sofern der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wurde - 19,85 Euro pro Monat.

Für wen gelten die neuen Tarife?

klarmobil schreibt, dass die neuen Tarifkonditionen für Neukunden gelten. Bestandskunden werden also nicht automatisch umgestellt und es gibt auch keine Garantie, dass Kunden dieser Verträge in die neuen Tarifmodelle wechseln können.

Wer als Bestandskunde allerdings auf die neuen Tarifmodelle umstellen möchte, sollte sich nicht scheuen, den Kundenservice von klarmobil zu kontaktieren und um eine Umstellung zu bitten. Beachten sollten Kunden dabei allerdings, dass gegebenenfalls die 24-monatige Mindestvertragslaufzeit erneut beginnt. Im Übrigen sollten sich Kunden am Telefon oder per E-Mail ein bestimmtes D-Netz zusichern lassen, sofern sie das wünschen. Ansonsten könnte die Umstellung einen unerwünschten Netzwechsel zur Folge haben.

Dass die Bezeichnungen "D-Netz" und "E-Netz" aus netztechnischer Sicht ohnehin mittlerweile recht unsinnig und nur noch als Marketing-Floskel zu verstehen sind, haben wir in diesem Hintergrund-Artikel erläutert.

Teilen

Mehr zum Thema klarmobil