Discounter

Mit klarmobil künftig ab 2 Cent pro Minute mobil telefonieren

Preissenkung im Community-Tarif gilt jedoch nur für Neukunden

Der Mobilfunk-Discounter klarmobil senkt die Preise. Wie das Unternehmen heute vorab gegenüber teltarif.de erklärte, werden im Community-Tarif künftig 2 statt bisher 3 Cent pro Minute für Telefonate zu anderen klarmobil-Kunden berechnet. Telefonate in andere deutsche Fest- und Mobilfunknetze schlagen in Zukunft mit 12 statt bisher 13 Cent pro Minute zu Buche und eine SMS kann für 12 statt bisher 13 Cent verschickt werden. Sonderkonditionen für den SMS-Versand zu anderen klarmobil-Kunden gibt es nicht.

Die Preissenkung gilt ab 12. Februar. Allerdings profitieren nur Neukunden, die sich ab diesem Zeitpunkt für klarmobil entscheiden, vom neuen Tarif. Bestandskunden behalten die bisherigen Konditionen und können für eine Wechselgebühr von 9,95 Euro zum neuen Preismodell wechseln.

Prepaid-Variante wird bislang kaum vermarktet

Die übrigen Konditionen des im T-Mobile-Netz angebotenen Tarifs bleiben unverändert. So werden alle Gespräche im Minutentakt abgerechnet und für den Versand einer MMS fallen 39 Cent an. Nach klarmobil-Angaben gibt es den Community-Tarif sowohl als Postpaid-, als auch als Prepaid-Angebot. Der Discounter räumt jedoch ein, dass dieser Tarif bislang fast ausschließlich in der Postpaid-Version vermarktet wird.

Kunden, die die Postpaid-Version des Community-Tarifs nutzen, zahlen für die Mailbox-Abfrage minütlich 12 Cent. In der Prepaid-Variante ist der netzinterne Anrufbeantworter kostenlos. Der mobile Internet-Zugang kann für 49 Cent je übertragenem Megabyte genutzt werden. Allerdings stehen maximal 384 kBit/s im Downstream und 64 kBit/s im Upstream zur Verfügung. HSPA-Geschwindigkeit wird nicht angeboten.

Nichts für Wenigtelefonierer: Versteckter Mindestumsatz!

klarmobil wirbt darüber hinaus damit, keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz zu erheben, zudem gebe es keine Mindestvertragslaufzeit. Für ausgesprochene Wenigtelefonierer ist der Anbieter dennoch nicht zu empfehlen. Liegt der monatliche Rechnungsbetrag ab dem vierten Vertragsmonat unter 3 Euro, so stellt klarmobil nämlich einen Euro für den jeweiligen Monat zur Kontopflege in Rechnung.

Die SIM-Karte für den Community-Tarif ist derzeit rechnerisch kostenlos erhältlich. Einem Kaufpreis von 9,95 Euro für das Starterset stehen 10 Euro Startguthaben gegenüber. Kunden, die sich für eine möglichst einfach zu merkende Rufnummer entscheiden, zahlen hierfür einmalig 19,95 Euro. klarmobil bietet zudem die Mitnahme einer bestehenden Handynummer an.