Übersicht

klarmobil: Allnet-Flats mit 5 GB und 10 GB inkl. LTE 50

Im Rahmen einer Aktion spen­diert klar­mobil Neukunden bei zwei Allnet-Flat-Tarifen die LTE-50-Option ohne Aufpreis. Einer der Tarife hat dafür aller­dings Federn lassen müssen, ein anderer geht ganz leer aus.

Wie zuletzt im Dezember sind ab sofort wieder zwei Tarife von klar­mobil mit LTE 50 ohne Aufpreis buchbar. Statt über LTE mit ledig­lich 25 MBit/s surfen die Kunden dann mit 50 MBit/s. Es handelt sich dabei um die Tarife klar­mobil Allnet Flat 6 GB und klar­mobil Allnet Flat 10 GB. Das Angebot ist mit einer Mindest­vertrags­lauf­zeit von 24 Monaten bis Ende April erhält­lich.

Zwei Verluste gibt es bei dieser Aktion zu beklagen: Das Inklusiv-Daten­volumen des 6-GB-Tarifs wurde für die Aktion um 1 GB auf 5 GB redu­ziert. Und die klar­mobil Allnet Flat 3 GB ist nicht Bestand­teil der Aktion. Wer in diesem Tarif mit 50 MBit/s surfen will, muss weiterhin 3 Euro Aufpreis pro Monat bezahlen.


4G

Aktion: LTE 50 bei klarmobil ohne Aufpreis

Im Rahmen einer Aktion bekommen Neukunden von klar­mobil die LTE-50-Option ohne zusätz­liche Kosten. Die Tarife werden in den Netzen von Telekom und Voda­fone reali­siert.

LTE-Aktion bei klarmobil LTE-Aktion bei klarmobil
Grafik/Logo: klarmobil, Montage: teltarif.de
klar­mobil hat zum Jahres­wechsel eine neue Aktion aufge­legt. Kunden, die sich ab sofort und bis zum 24. Januar 2020 für eine der Allnet-Flat­rates des Discoun­ters mit 24-mona­tiger Mindest­lauf­zeit entscheiden, erhalten die LTE-50-Option anstelle von LTE 25 ohne zusätz­liche Kosten. Der Zugang zum 4G-Netz bleibt demnach unver­ändert bestehen, die maxi­male Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit verdop­pelt sich aber von 25 auf 50 MBit/s.

Inter­essenten sollten beachten, dass klar­mobil für die Reali­sierung der Tarife mit unter­schied­lichen Netz­betrei­bern zusam­menar­beitet. So wird die Allnet-Flat 2 GB im Mobil­funk­netz der Deut­schen Telekom reali­siert. Die Tarife mit 6 bzw. 10 GB monat­lichem High­speed-Daten­volumen werden wiederum im Voda­fone-Netz geschaltet.

Eben­falls wichtig: Bei der Allnet-Flat 2 GB ist LTE 50 ohne Aufpreis nur für die Dauer der zwei­jährigen Mindest­vertrags­lauf­zeit ohne Aufpreis im Vertrag enthalten. Für die beiden Tarife im Voda­fone-Netz gilt die Verbes­serung auch über die ersten zwei Jahre hinaus. Aller­dings erhöht sich die monat­liche Grund­gebühr in allen Tarifen nach der Mindest­vertrags­lauf­zeit deut­lich.

Allnet-Flat 2 GB LTE für unter 10 Euro im Monat

LTE-Aktion bei klarmobil LTE-Aktion bei klarmobil
Grafik/Logo: klarmobil, Montage: teltarif.de
Die Allnet-Flat 2 GB LTE im Telekom-Netz kostet 9,99 Euro monat­liche Grund­gebühr. Dafür bekommen die Kunden eine Flat­rate für Anrufe und Kurz­mittei­lungen in alle Netze sowie 2 GB High­speed-Daten­volumen pro Monat. Nach den ersten beiden Jahren erhöht sich die Grund­gebühr auf weniger attrak­tive 22,99 Euro im Monat.

Die Allnet-Flat 6 GB LTE schlägt für die Dauer der zwei­jährigen Mindest­vertrags­lauf­zeit mit 14,99 Euro monat­licher Grund­gebühr zu Buche. Danach verteuert sich der Tarif auf 24,99 Euro im Monat. Kunden, die sich für die Allnet-Flat 10 GB LTE entscheiden, bekommen ihren Wunsch­tarif zwei Jahre lang für monat­lich 19,99 Euro. Ab dem 25. Monat steigt die Grund­gebühr auf 29,99 Euro.

Bei Vertrags­abschluss verlangt klar­mobil eine Anschluss­gebühr in Höhe von 19,99 Euro. Der Discounter wirbt zudem mit der Möglich­keit, "kostenlos" die bestehende Handy­nummer mitzu­bringen. Das bedeutet im Umkehr­schluss aber auch, dass die Kunden keinen Bonus für die Mitnahme ihrer ange­stammten Mobil­funk­nummer erhalten. Dabei gilt es zu bedenken, dass der bishe­rige Anbieter bis zu 30 Euro für die Rufnum­mern­portie­rung berechnen kann.

klar­mobil stellt sukzes­sive alle Kunden kostenlos auf LTE um. Verwir­rung stiftet aktuell eine Mail des Provi­ders, LTE bevor­zugt gegen eine Werbe­einwil­ligung erhalten zu können. Dabei kommt auch Werbung von Firmen im Ausland.

Mehr zum Thema klarmobil