Kinofilme ohne Kino

Couch statt Kino: Aktuelle Blockbuster daheim streamen

Welche vormals fürs Kino geplanten Filme lassen sich streamen? Wo lassen sie sich ansehen und wie viel kosten sie? Wir stellen Ihnen zahl­reiche Titel vor und widmen uns der Frage, ob sich die Couch mehr lohnt als das Kino.

Kino­filme auf Apple TV+

Im Strea­ming-Angebot des kali­for­nischen Unter­neh­mens sind die Filme ohne zusätz­liche Kosten (abseits des Abon­nements) enthalten. Dass Spider-Man-Darsteller Tom Holland auch in erns­teren Titeln bril­lieren kann, zeigt er in Cherry – Das Ende aller Unschuld. In diesem Drama mimt er einen jungen Mann, welcher von Psychosen durch den Irak­krieg gezeichnet ist. Sein älterer Bruder Harry Holland spielt eben­falls mit. Demnächst erscheint auf Apple TV+ Killers Of The Flower Moon. Eine vom Star-Regis­seur Marin Scor­sese insze­nierte Mischung aus Western und Drama. Mit Leonardo di Caprio und Robert de Niro gibt es hoch­karä­tige Schau­spieler. Kinofilme auf Apple TV+ Kinofilme auf Apple TV+
Apple
Ab 13. August haben an Dramen inter­essierte Zuschauer durch Coda einen weiteren Grund für Apple TV+. Es wird das Leben einer hörenden Frau in einer gehör­losen Familie veran­schau­licht. Die Haupt­rolle hat Emilia Jones. Soll es doch lieber etwas witziges sein, bietet sich On The Rocks an. Eine Komödie, bei welcher Bill Murray und Rashida Jones ihr Talent zeigen können. Insze­niert wird das Werk von Sofia Coppola.

Kino­filme auf Sky

Strea­ming- und Pay-TV-Anbieter Sky fährt in puncto ursprüng­liche Kino­filme zwei­gleisig. Wer ein regu­läres Abon­nement oder Sky Ticket hat, kann aber schon so manch inter­essanten Block­buster im Heim­kino genießen. Etwa Wrong Turn – The Founda­tion. Hierbei handelt es sich um einen Reboot der bekannten Horror-Reihe. Char­lotte Vega und Adain Bradley zählen zu den Darstel­lern. Horizon Line hebt am 25. Juni bei Sky ab. In dieser Mixtur aus Thriller und Drama kämpfen Allison Williams und Alex­ander Dreymon ums Über­leben. Kinofilme auf Sky Kinofilme auf Sky
Sky
Fans der Super­heldin Wonder Woman müssen nicht auf die Blu-ray-Auswer­tung warten oder kosten­pflichtig streamen, sofern sie Sky-Abon­nent sind. Wonder Woman 1984 gibt es in diesem Fall ohne weitere Inves­titionen. Gal Gadot und Chris Pine mimen erneut die Heldin und ihren Freund. Mit Skylines hat Sky exklusiv den Abschluss der Science-Fiction-Saga im Port­folio. Lindsey Morgan lässt sich von bösen Außer­irdi­schen nichts gefallen. Sie können den Titel für 11,99 Euro in HD-Qualität erwerben.

Ferner hat Sky auch Mortal Kombat und Palm Springs im Angebot. Für 15,99 Euro lässt sich die HD-Version des Prügel­films ausleihen. Wer die Romanze in HD anschauen möchte, inves­tiert 14,99 Euro (leihen) respek­tive 17,99 Euro (kaufen).

Couch anstatt Kino? – Unsere Einschät­zung

In diesem und nächsten Monat beginnen große Kino­ketten und manch klei­nere Licht­spiel­häuser damit, ihre Pforten zu öffnen. Das ist sowohl für die Wirt­schaft als auch für die Bürger gut. Vielen Menschen fällt sprich­wört­lich die Decke auf den Kopf, etwas Abwechs­lung außer­halb der eigenen vier Wände wird sicher­lich gerne ange­nommen. Hierbei gilt aller­dings einiges zu beachten. Wer auch nur kleine Krank­heits­sym­ptome aufweist, muss draußen bleiben. Gene­rell gibt es nur Einlass bei gültigem nega­tiven Corona-Test oder Impf­nach­weis.

Die FFP2-Maske muss perma­nent während des Films getragen werden. Auch für den Verzehr von Speisen und Getränken gibt es keine Ausnahme. Hinzu kommen obli­gato­rische Schutz­maß­nahmen wie der Mindest­abstand und die Über­mitt­lung von Kontakt­daten. Dem Gegen­über stehen die gewohnten Vorteile des Kinos. Die große Lein­wand, die einma­lige Atmo­sphäre und das erst­klas­sige Klang­erlebnis. Für Fami­lien, Paare und Einzel­per­sonen stellt der Besuch einen Ausbruch aus dem momentan oft tristen Alltag dar.

Viele Disney-High­lights kommen aber weiterhin noch als Stream auf Disney+ heraus und andere Strea­ming-Anbieter werden diverse Filme parallel zum Kino online offe­rieren. Im Vergleich zum Kino spart man Geld für mehrere Eintritts­karten, wenn man mit anderen Personen zusammen einen Titel ansieht. In jedem Fall aber gibt es eine Ersparnis durch die Verpfle­gung. Viele Zuschauer schätzen auch die heimi­sche Atmo­sphäre oder haben sich an sie aufgrund der geschlos­senen Licht­spiel­häuser gewöhnt. Des Weiteren gibt es Zuhause keine Anste­ckungs­gefahr durch Fremd­kon­takte.

Sowohl Kino als auch das Heim­kino haben ihre Daseins­berech­tigung. Sollte ein Film bei beiden Szena­rien zur Verfü­gung stehen, müssen Sie die erwähnten Vor- und Nach­teile abwägen und den Streifen dort genießen, wo Sie sich am wohlsten fühlen.

1 2