Handy

Jedes zweite Kind in Deutschland besitzt ein Handy

Multimediale Fähigkeiten des Mobiltelefons sind besonders beliebt
Kommentare (125)
AAA
Teilen

Jedes zweite Kind in Deutschland hat inzwischen ein eigenes Handy. 52 Prozent der 6- bis 13-Jährigen verfügen über ein Mobiltelefon, teilt der Branchenverband Bitkom in Berlin anlässlich des Kindertages am 20. September mit. Bei den Jugendlichen bis 19 Jahre ist das eigene Handy noch selbstverständlicher geworden: 95 Prozent sind unterwegs immer erreichbar.

Besonders beliebt sind bei den jungen Nutzern offenbar die multimedialen Fähigkeiten ihres Mobiltelefons. "Niemand nutzt die Zusatzfunktionen von Handys so intensiv wie Kinder und Jugendliche", sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer: Rund 80 Prozent der 10- bis 17-Jährigen fotografieren mit dem Handy. 75 Prozent hören damit Musik, und über 50 Prozent sehen sich Videos an.

Die Zahlen basieren auf Studien des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest (mfps) sowie des Instituts Techconsult.

Für Kinder und Jugendlichen empfiehlt Bitkom die Nutzung von Prepaid-Tarifen. Auch die speziellen Kindertarife einiger Netzbetreiber, bei denen sich teure Sonderrufnummern sperren ließen, eigneten sich zur Kostenkontrolle. Welche Tarife für Kinder taugen und welche speziellen Anforderungen ein Handy-Angebot erfüllen sollte, können Sie ausführlich nachlesen. Außerdem rät der Verband zur Vorsicht und zum Preisvergleich beim Herunterladen von Klingeltönen. Dies sei oft mit kostspieligen Abos verbunden.

Weitere Artikel zum Thema Eltern und Kinder in der Telekommunikation

Teilen