Neuvorstellungen

Kazam zeigt Kitkat-Smartphones Thunder 350L und 340R

Zur IFA stellt der Londoner Hersteller Kazam drei neue Geräte vor. Die beiden Smartphones fallen in die Kategorie LTE-Mittelklasse und Outdoor-Dual-SIM. Das Feature-Phone kann ebenfalls mit zwei SIM-Karten betrieben werden.
Von Paulina Heinze
AAA
Teilen

Kazam Thunder 350LKazam Thunder 350L Zur IFA erweitert der in London ansässige Hersteller Kazam sein Angebot um drei neue Geräte. Hierbei werden jeweils die Bereiche Mittelklasse-Smartphone, Outdoor-Handy und Feature-Phone bestückt. Das neue Kazam Thunder 350L bietet die beste technische Ausstattung unter den Neuzugängen und wird für 199 Euro erhältlich sein. Das Android-Smartphone wird bereits mit der OS-Version 4.4 (Kitkat) ausgeliefert. Auf eine eigene Benutzer­oberfläche verzichtet der Hersteller und setzt indes auf Stock-Android. Das 5 Zoll große IPS-Display löst mit 540 mal 960 Pixel auf.

Beim Prozessor setzt Kazam auf eine Mediatek-CPU mit Mali 400MP2 Grafik­prozessor. Die vier Rechenkerne sind zu je 1,3 GHz getaktet und werden von 1 GB RAM unterstützt. Für alltägliche Anwendungen und nicht allzu anspruchsvolle 3D-Spiele sollte die Rechen­leistung ausreichen. Auf eine Dual-SIM-Funktion hat Kazam bei diesem Modell verzichtet. Bislang profitierten alle Smartphones des Herstellers von der Bedienung mit zwei SIM-Karten. Der 8 GB große interne Speicher kann via micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.

Positiv am Thunder 350L ist die Unterstützung des schnellen Mobilfunk­standards LTE. Der austauschbare Akku besitzt eine Kapazität von 1 800 mAh. Für Foto­aufnahmen steht auf der Rückseite des Gehäuses eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz bereit, mit der auch Video­aufnahmen in Full-HD-Qualität möglich sind. Die Frontkamera mit Fixfokus nimmt Bilder mit 2 Megapixel auf.

Outdoor-Smartphone Kazam Thunder 340R mit Dual-SIM

Kazam Thunder 340R Kazam Thunder 340R Das Kazam Thunder 340R zeichnet sich durch seine Outdoor-Qualitäten aus. Das Smartphone läuft ebenfalls unter Android 4.4 und soll nach IP67 wasserdicht (30 Minuten in ein Meter Tiefe) und staubunem­pfindlich sein. Zudem soll es einen Fall aus einer Höhe von zwei Metern und einen Druckbelastung von bis zu 1,5 Tonnen überstehen. Das IPS-Display misst 4 Zoll in der Diagonale und löst mit 480 mal 800 Pixel auf. Dem mit 1,3 GHz getakteten Quad-Core-Prozessor steht ein 1-GB-Arbeits­speicher zur Seite. Mit nur 4 GB ist der interne Speicher sehr knapp bemessen. Immerhin kann via microSD-Karte um bis zu 32 GB aufgestockt werden.

Bei der Hauptkamera hat Kazam im Vergleich zum Thunder 350L einige Pixel draufgelegt: Fotos können mit 8 Megapixel aufgenommen werden, Videoaufnahmen sind in HD-Qualität möglich. Gleichzeitig wurde die Kamera auf der Vorderseite nur mit einer 0,3-Megapixel-Linse ausgestattet. Der 2 500 mAh starke auswechselbare Akku soll laut Hersteller­angaben eine Standby-Zeit von 180 Stunden oder 5 Stunden Gesprächszeit ermöglichen. Kazam Life B6Kazam Life B6 Zwar müssen Interessenten bei diesem Modell auf LTE verzichten, dafür unterstützt das Outdoor-Smartphone Dual-SIM. Auch das Thunder 340R besitzt eine Preisempfehlung von 199 Euro.

Kazam Life B6: Feature-Phone

Das Feature-Phone Kazam Life B6 kommt in einem Gehäuse aus gebürsteten Aluminium für 69 Euro auf den Markt. In dem Gerät stecken 64 MB RAM, 128 MB interner Speicher sowie eine 2-Megapixel-Kamera mit Fixfokus ohne Blitz-Licht. Der 700 mAh starke Akku soll eine Gesprächs­zeit von bis zu 5,6 Stunden ermöglichen. Das Handy kann mit zwei SIM-Karten betrieben werden. Weiterhin ist ein FM-Radio und eine Alarmfunktion mit an Bord.

Teilen

Mehr zum Thema IFA