Kaufland/FCB Mobil

Kaufland mobil & FCB Mobil: VoLTE-Freischaltung verspätet

Der Start des preis­werten Discoun­ters Kauf­land mobil im Netz der Telekom verlief nicht ganz reibungslos. Noch immer warten Kunden auf die Frei­schal­tung von VoLTE. Ohne 3G bleibt nur noch 2G übrig, oder auch nicht.

Mit der bundes­weiten Abschal­tung von 3G ist das Thema Tele­fonieren über 4G, besser bekannt als VoLTE (Voice over LTE), erneut in den Brenn­punkt des Inter­esses gerückt.

Zwar scheinen alle Anbieter von SIM-Karten es wohl recht­zeitig geschafft zu haben, den Zugang zum LTE-Netz des jewei­ligen Netz­betrei­bers vor dem Ende von 3G frei­zuschalten. Bei Sprach-Tele­fonie über LTE (VoLTE) sieht es aber nach wie vor düster aus.

Leser klagen über fehlende VoLTE-Funk­tion

Bei Kaufland-Mobil dauert die Freischaltung von VoLTE noch etwas Bei Kaufland-Mobil dauert die Freischaltung von VoLTE noch etwas
teltarif.de / Daniel Molenda
teltarif.de-Leser beklagen sich schon seit einiger Zeit, dass beispiels­weise bei den SIM-Karten von Kauf­land mobil und FCB Mobil, die über eine getrennte Platt­form der Telekom-Tochter "Telekom Deutsch­land Mult­ibrand GmbH" reali­siert werden, noch immer kein VoLTE (Tele­fonieren über 4G) möglich ist.

Der zustän­dige Produkt-Manager der Telekom Deutsch­land bestä­tigte auf Anfrage von teltarif.de das Problem: "Wir arbeiten aktuell mit Hoch­druck an der VoLTE-Einfüh­rung für die Marken FCB Mobil und Kauf­land mobil. Aufgrund diverser tech­nischer Abhän­gig­keiten und erhöhter Komple­xität wird die VoLTE-Funk­tio­nalität für diese Marken voraus­sicht­lich bis Mitte August 2021 verfügbar sein."

Auto­mati­sche Frei­schal­tung beginnt ab Juli

Und weiter: "Kauf­land mobil und FCB mobil Bestands­kunden werden begin­nend im Monat Juli sukzes­sive bis voraus­sicht­lich Mitte August mit der VoLTE-Funk­tion ausge­stattet. Das erfolgt voll­auto­matisch. Kunden müssen hier nicht aktiv werden. Eben­falls werden zu diesem Zeit­punkt Neukunden auto­matisch von der VoLTE-Funk­tio­nalität profi­tieren."

Was passiert da genau?

Wie in einer vom DOS-PC bekannten Batch-Datei wird ein Skript einge­richtet, das dann über alle Daten­sätze der Kunden geht und dann jedem einzelnen Kunden diese Funk­tio­nalität frei­schaltet. Da die SIM-Karten der Telekom Deutsch­land Mult­ibrand aber auf einem völlig anderen System laufen, müssen bestimmte Funk­tionen und Schnitt­stellen neu "gebaut" werden, so ein Bran­chen­kenner. Das braucht Zeit und Personal.

Ohne VoLTE gibt's nur noch 2G

Bis dahin können betrof­fene Kunden nur über 2G (GSM) tele­fonieren. Sollten sie in einem Bereich unter­wegs sein, wo die Telekom nur mit 4G, aber nicht mit 2G versorgt, könnte es zu einem Gesprächs­abbruch oder der "Nicht­erreich­bar­keit" für Anrufe kommen. Wer mit seiner Apple Watch tele­fonieren möchte, muss warten bis die VoLTE-Funk­tion akti­viert ist. Die Uhr kennt nur 3G - was es nicht mehr gibt - und 4G.

Was der Juli im Mobil­funk­markt bringt, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema Voice over LTE