Überarbeitet

Unitymedia aktualisiert Tarifstruktur

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat sein Tarifangebot aktualisiert. Ab sofort gibt es wieder die "3play"-Angebote in den Tarifstufen Start, Jump und Fly.
AAA
Teilen (17)

Unitymedia mit neuer PreisstrukturUnitymedia mit neuer Preisstruktur Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen hat zum Monatsbeginn sein Tarifangebot aktualisiert. Ab sofort gibt es wieder die "3play"-Angebote in den Tarifstufen Start, Jump und Fly, die laut dem Netzbetreiber der Benennung der "2play"-Tarife entsprechen.

Alle 2play-Pakete enthalten eine Telefonflat ins deutsche Festnetz, eine Highspeed-Internet-Flatrate in vereinbarter Geschwindigkeit und die Connect Box als Kabelrouter. Bei den 3play-Angeboten kommen jeweils noch der Horizon-Recorder für den TV-Empfang, die HD-Option sowie der Zugang zum mobilen TV-Angebot Horizon Go Free hinzu. Der Einstiegspreis für die 3play-Tarife liegt in den ersten zwölf Monaten in jeder Tarifstufe bei 29,99 Euro monatlich, danach gilt jeweils der reguläre Preis. Ausnahme sei der nur in Bochum und Frankfurt buchbare Gigabit-Tarif "3play FLY1000".

Das TV-Paket Horizon enthält die wichtigsten Bestandteile für Fernsehgenuss via TV-Kabel: Zugang zu mehr als 40 HD-Sendern, zeitunabhängiges Fernsehen, den Horizon HD Recorder mit 500 Gigabyte Festplatte, einen integrierten App-Store mit Netflix, Deezer, YouTube und anderen Apps sowie die Möglichkeit, mit "Horizon Go Free" auf Smartphone oder Tablet auf bis zu drei Endgeräten gleichzeitig fernzusehen. Darüber hinaus erhalten Fernseh-Kunden Zugang zur Unitymedia-Videothek und zu den TV-Mediatheken zahlreicher Sender. Noch mehr Entertainment-Vielfalt bieten die maxdome Film- und Serienflatrate sowie attraktive Pay-TV-Pakete, die sich optional hinzubuchen lassen.

Sonderaktion bis Ende November verlängert

Kombitarife von Unitymedia
Kombitarife von Unitymedia
Die Aktion "Mehr für dich drin Wochen" wird laut dem Netzbetreiber bis zum 30. November verlängert. Die 2play-Pakete Start30, Jump150 und Fly400 sind bei Unitymedia in den ersten zwölf Monaten zum Einstiegspreis von 19,99 Euro erhältlich. Ab dem 13. Monat gelten die jeweils regulären Preise von monatlich 29,99 Euro bei Start30, 39,99 Euro bei Jump150 und 49,99 Euro bei Fly400.

Die Besonderheit: Im Anschluss an das "Probejahr" können Kunden ihren Tarif behalten oder sich für einen höheren, beziehungsweise niedrigeren Tarif entscheiden, sofern sie ihren Wechselwunsch vor Ablauf der ersten zwölf Monate äußern. Unitymedia-Neukunden erhalten somit noch länger die Möglichkeit dazu, den Tarif zu testen, welcher am besten zu ihnen passt.

Für Neukunden entfällt für alle 2play und 3play-Tarife (außer 2play Fly1000/3play Fly1000) bis zum 30. November die einmalige Aktivierungsgebühr in Höhe von 69,99 Euro.

Bis zu 1000 Mbit/s nun auch für Geschäftskunden in Bochum und Frankfurt

Auch Geschäftskunden aus Frankfurt und Bochum können bei Unitymedia Business ab sofort einen Gigabit-Tarif mit 1000/50 Mbit/s (ab netto 99,90 Euro) buchen.

Für den nur in Frankfurt und Bochum buchbaren 3play-Tarif "Fly1000" zahlen Neukunden im Rahmen der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit im ersten Jahr monatlich 109,99 Euro, bevor der reguläre Preis von monatlich 119,99 Euro gültig wird. Der 2play-Tarif "Fly1000" kostet im ersten Jahr monatlich 99,99 Euro, in den folgenden zwölf Monaten 109,99 Euro.

Ob die Tarife von Unitymedia für Ihren Bedarf wirklich günstig sind, können Sie mit Hilfe unseres DSL-Tarifvergleichs herausfinden.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Aktion