mobil

Kabel-Internet-Anbieter startet im Mai mit Mobilfunk

Martens realisiert Handy-Anschlüsse im Netz von E-Plus
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Kabelnetz-Betreiber Martens startet in der ersten Maiwoche mit einem eigenen Mobilfunkangebot im Netz von E-Plus. Zur Auswahl werden zwei Tarife stehen: Die Flatrate Clever Telefon Mobil Flat für Handy-Gespräche ins deutsche Festnetz kostet 15,95 Euro pro Monat. Alternativ können Interessenten den 4,95 Euro im Monat teuren Mobilfunkanschluss Clever Telefon Mobil buchen, mit dem die Kunden für 9 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz bzw. für 19 Cent pro Minute in die deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Verbindungen zwischen Telefonanschlüssen von Martens sind immer kostenfrei. Der Versand einer SMS-Kurzmitteilung im Inland kostet jeweils 9 Cent.

In beiden Tarifen muss der Kunde eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten eingehen, auch unabhängig davon, ob für einen Bestandskunden von Martens nur noch wenige Monate Mindestvertragslaufzeit für den Kabel-Internet-Anschluss übrig geblieben sind. Bei den Mobilfunkanschlüssen des Kabelnetz-betreibers handelt es sich um separate Angebote, die auch von Interessenten bestellt werden können, die keine Kabel-Internet-Kunden des regional in Hamburg und Norddeutschland wirkenden Unternehmens sind. Zum Start des nur in bestimmten Wohnanlagen verfügbaren Mobilfunkangebots reduziert Martens das einmalige Anschluss-Bereitstellungsentgelt von normalerweise 25,95 Euro auf 9,95 Euro.

Das Mobilfunkangebot von Martens im kurzen Preisvergleich

Lässt man die Inklusiv-Gespräche zwischen Martens-Kunden zunächst außer Acht, sind die Mobilfunktarife des Kabel-Internet-Providers wenig attraktiv. Aktuelle Tarife von Mobilfunk-Discountern bieten Gesprächspreise von 9 Cent pro Minute für Handy-Telefonate in alle deutschen Netze, ohne dass der Kunde eine monatliche Grundgebühr zahlen und in eine lange Mindestvertragslaufzeit einwilligen muss. Handy-Flatrates für Gespräche ins deutsche Festnetz kosten bei den Mobilfunk-Discountern rund 10 Euro pro Monat.

Geht man von einem Minutenpreis von 9 Cent aus, so können Discounter-Kunden auch 55 Minuten pro Monat zu Martens-Telefonanschlüssen telefonieren, bis sie die Kostenhöhe des monatlichen Grundbetrags von 4,95 Euro im Tarif Clever Mobil Telefon erreichen. Für denjenigen, der regelmäßig deutlich länger zu Martens-Anschlüssen telefoniert, kann sich ein Mobilfunkanschluss des Hamburger Unternehmens dagegen lohnen.

Auch Kabel Deutschland bereitet eigenes Mobilfunkangebot vor

Martens bietet Kabel-Internet-Anschlüsse ab 9,95 Euro pro Monat für eine Datenübertragungsrate von 128 kBit/s im Downstream und ein monatliches Dateninklusivvolumen von 5 GB. Die Preise für Kabel-Internet-Anschlüsse mit 5 GB Inklusivvolumen sowie integriertem Telefonanschluss beginnen bei 14,95 Euro mit einer Downstreamrate von bis zu 512 kBit/s. Eine Doppel-Flatrate fürs Internetsurfen und Telefonieren ins deutsche Festnetz kostet ab 30,95 Euro pro Monat. Martens bietet Kabel-Internet-Anschlüsse mit einer Datenrate von bis zu 300 MBit/s an. Seit vergangenem Jahr ist Martens eine 100-prozentige Tochter des regionalen Netzbetreibers Ewe Tel.

Auch der größte deutsche Kabel-Internet-Anbieter Kabel Deutschland (KDG) hat angekündigt, bald mit einem eigenen Mobilfunkangebot auf den Markt zu treten. Als Partner wird hier der Netzbetreiber o2 gehandelt (wir berichteten).

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"