Zertrennt

Ausfall in zwei Netzknoten von Kabel Deutschland (behoben)

Gleich mehrere zerschnittene Glasfaserkabel legen die Oberpfalz seit gestern lahm. Heute kommt noch München hinzu. Die Dauer der Raparatur ist noch nicht absehbar.
AAA
Teilen

Übereinstimmend berichten Medien und zahlreiche Nutzer auf Facebook, dass die Dienste von Kabel Deutschland in der Oberpfalz gestört sind. Ursache sind wohl Bauarbeiten, bei denen gleich acht Glasfaserkabel und zwei Kupferkabel der Deutschen Telekom durchtrennt worden sein sollen. Kabel Deutschland verwendet für sein Fernseh-Verteilnetz zahlreiche gemietete Leitungen von der Telekom. Die Störungen betreffen aber auch Internetzugang und Telefon, soweit die Kunden diese ebenfalls über Kabel Deutschland beziehen.

Die Probleme bestehen den Angaben zufolge bereits seit Samstag Nachmittag. Bis wann die Kabel geflickt und/oder Ersatzleitungen geschaltet sind, ist derzeit noch nicht absehbar.

Störung bei Kabel DeutschlandDerzeit gibt es Störungen in gleich zwei Regionen Seit Sonntag kommen noch Probleme im Großraum München hinzu. So berichten mehrere Nutzer aus Wolfratshausen im Münchner Süden auf Facebook über Störungen. In anderen Foren werden auch Starnberg im Westen von München und teils auch München selber als Problemgebiete genannt. Eine Anfrage an Kabel Deutschland bezüglich beider Störungen ist abgesendet. Selbstverständlich werden wir berichten, wenn uns weitere Informationen vorliegen.

Update Sonntag, 19:00 Uhr

Aus Online-Foren geht hervor, dass die beiden Störungen anscheinend behoben wurden.

Update Montag, 28.04., 11:00 Uhr

Kabel Deutschland bestätigte gegenüber teltarif.de die Störungen in Weiden und der Region um Starnberg. Diese hätten unterschiedliche Ursachen gehabt: In Weiden sei bei Bohrungsarbeiten ein Glasfaserkabel der Telekom durchtrennt worden, das Kabel Deutschland angemietet und mitbenutzt hatte. In der Folge waren nicht nur Kunden von Kabel Deutschland, sondern auch anderer Anbieter von Ausfällen betroffen. Laut Angaben von Kabel Deutschland sei das Kabel am Samstag, den 26. April ca. 16:00 Uhr beschädigt worden. Am Sonntag um ca. 14:00 Uhr sei der Empfang wieder sichergestellt worden.

In der Region um Starnberg hat laut Kabel Deutschland ein Stromausfall des örtlichen Energieversorgers zu der Störung geführt. Es seien rund 20 000 Haushalte am Sonntag von 8:12 bis 12:45 Uhr ohne Empfang gewesen.

Teilen

Mehr zum Thema Netzausfall