Internet per Satellit

Start von KA-Sat: Alle Internet-Tarife im Vergleich

Internet per Satellit schon ab rechnerisch 35,17 Euro pro Monat möglich
Von Thorsten Neuhetzki

Die Internet-Agentur Schott bietet unter der Marke dsl2u einen Tarif an, der es bei zwei Jahren Laufzeit auf monatliche Gesamtkosten von 39,86 Euro bringt. Er beinhaltet bis zu 6 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream, Hardware zum Kauf (299 Euro) und Aktivierungskosten (99 Euro). Hinzu kommt eine nicht eingerechnete Kaution in Höhe einer Grundgebühr. Diese liegt bei zwei Jahren Laufzeit zunächst bei günstigen 13,90 Euro. Die Grundkosten steigen zum 1. April 2012 bei diesem Tarif auf 28,90 Euro.

Allerdings unterliegt der Nutzer hier einer Fair-Use-Policy und einem monatlichen Volumen von etwa 4 GB. Wie sich die sogenannte FUP berechnet, erklärt der Anbieter auf seiner Webseite [Link entfernt] . Um dieser FUP zu entkommen, kann der Kunde einen 500 MB Boost für 14,90 Euro kaufen. Dieses wird nur verwendet, wenn der Nutzer sich in der FUP befindet. Mit dem Paket kann der Kunde theoretisch 1000 MB reinen Download-Traffic oder 333 MB reinen Upload-Traffic nutzen. Welcher Wert zum Tragen kommt, wird doch eine komplexe Berechnung bestimmt.

Tarife von Internetagentur Schott (dsl2u) im Überblick

  Basic Family Office Premium
Einrichtung 99,00
Hardware Kauf 299,00
Versand 0,00
Kaution 1 Mon. 18,90 24,90 29,90 49,90
24 Mon. 13,90 19,90 24,90 44,90
Grund-
gebühr
1 Mon. 18,90
ab 1.4.: 33,90
24,90
ab 1.4.: 49,90
29,90
ab 1.4.: 64,90
49,90
ab 1.4.: 114,90
24 Mon. 13,90
ab 1.4.: 28,90
19,90
ab 1.4.: 44,90
24,90
ab 1.4.: 59,90
44,90
ab 1.4.: 109,90
Downstream 6 MBit/s 8 MBit/s 10 MBit/s 10 MBit/s
Upstream 1 MBit/s 2 MBit/s 2 MBit/s 4 MBit/s
Volumen 1) 4 GB 8 GB 12 GB 25 GB
Laufzeit 1 Monat oder 24 Monate
1 Jahr
Nutzung
669,80 771,80 861,80 1191,80
2 Jahre
Nutzung
956,60 1250,60 1520,60 2450,60
Stand: 31.05.2011, Preise in Euro
Berechnung für eine Laufzeit von 12 bzw. 24 Monaten mit Start am 1.7.2011
Achtung: Erhöhung ab 1.4.2012
1) Es gilt eine Fair-Use-Policy.

Zahlung vierteljährlich per Lastschrift

Der Ka-Sat-Uplink in Berlin. Von hier kommen die Daten zum Satelliten Der Ka-Sat-Uplink in Berlin. Von hier kommen die Daten zum Satelliten
Foto: teltarif.de
Bei einer Laufzeit von zwei Jahren bekommt der Nutzer zudem noch einen WLAN-VoIP-Router und eine VoIP-Flatrate ins deutsche Festnetz dazu. Ferner können Kunden von Schott gegen einen einmaligen Aufpreis ihre Sat-Antenne auch für den Empfang von TV-Sendern nutzen. Gezahlt werden muss übrigens vierteljährlich per Lastschrift, sonst erhöhen sich die Kosten deutlich.

Die Hardware kann bei dsl2u auch finanziert werden. Da neben dem Betrag von 299 Euro auch zusätzlich Zinsen anfallen, spielt diese Variante in unseren Berechnungen keine weitere Rolle.

SkyDSL-Tarife werden ab Januar teurer

Bei dsl2u bekommen die Kunden auch den preisgünstigsten Zugang für die Geschwindigkeitsstufen 8- und 10-MBit/s. Der Zugang mit 8 MBit/s Down- und 2 MBit/s Upstream kostet auf Sicht von einem Jahr 771,80 Euro, auf zwei Jahre 1250,60 Euro. Enthalten sind 8 GB Daten innerhalb der FUP. Der Office-Zugang mit 10-MBit/s Downstream und etwa 13 GB Traffic kostet auf zwei Jahre gesehen 1520,60 Euro. Die einjährige Variante ist bei SkyDSL und nach Darstellung des Unternehmens mit einer Flatrate für 666,50 Euro zu haben. Da der Tarif ab dem 1. Januar jedoch deutlich teurer wird, gilt diese Rechnung nur bei einem angenommenen Vertragsstart zum 1. Juli verbunden mit der anschließenden Kündigung.

Den höchsten Upstream gibt es bei allen Anbietern im teuersten Tarif. Er bietet 10 MBit/s im Downstream und 4 MBit/s im Upstream. Allerdings: Wie immer handelt es sich dabei um "bis-zu-Werte", garantieren kann sie niemand. Die monatlichen Preise dafür sind gewaltig und betragen bis zu 99,95 Euro mit einem als Flatrate beworbenen Zugang (TooWaySat). Am günstigsten scheint auf den ersten Blick dsl2u mit monatlichen Preisen von 49,90 Euro ohne Laufzeit und 44,90 Euro (2 Jahre Laufzeit). Auch hier steigen die monatlichen Kosten aber zum 1. April 2012 auf bis zu 114,90 Euro. Inkludiert ist hier ein Volumen von etwa 25 GB. Bei einer Laufzeit von einem Jahr ist SkyDSL mit Gesamtkosten von 1024,90 Euro der günstigste Anbieter. Den auf Sicht von zwei Jahren günstigsten Zugang dieser Geschwindigkeitsklasse bietet ebenfalls SkyDSL mit 2101,70 Euro. Das liegt daran, dass die Hardware hier gemietet wird, was die Kosten deutlich drückt. Zudem gibt es auch hier die bereits erwähnte Neukundenaktion bis zum Ende des Jahres. Bei längeren Laufzeiten kann SkyDSL wieder teurer sein als dsl2u. Zu beachten gilt es bei gemieteter SkyDSL-Hardware: Der Anbieter kassiert im zweiten bis vierten Vertragsmonat eine Kaution von 69,90  Euro pro Monat. Da der Kunde diesen Betrag von 209,70 Euro am Vertragsende zurückbekommt, haben wir ihn in den Gesamtkosten nicht einbezogen.

Tarife von Sat Internet Services (TooWaySat) im Überblick

  Volumen 6000 Volumen 6000 FLAT 10000 FLAT 10000+
Einrichtung 199,95
Hardware inklusive
Versand inklusive
Kaution keine
Grundgebühr 29,95 49,95 59,95 99,95
Downstream 6 MBit/s 8 MBit/s 10 MBit/s 10 MBit/s
Upstream 1 MBit/s 2 MBit/s 2 MBit/s 4 MBit/s
Volumen 4 GB 1) Es gilt eine Fair-Use-Policy. 8 GB 1) Es gilt eine Fair-Use-Policy. Flatrate
Laufzeit 1 Monat
1 Jahr
Nutzung
559,35 799,35 919,35 1399,35
2 Jahre
Nutzung
918,75 1398,75 1638,75 2598,75
Stand: 31.05.2011, Preise in Euro
Berechnung für eine Laufzeit von 12 bzw. 24 Monaten mit Start am 1.7.2011.
1) Es gilt eine Fair-Use-Policy.

Nicht nur auf den beworbenen Preis achten

Die Tarifaktionen von SkyDSL und der Internetagentur Schott zeigen: Die Nutzer sollten zwingend darauf achten, dass der beworbene Monatspreis auch die gesamte Vertragslaufzeit über gilt und nicht nach einigen Monaten deutlich teurer wird. Bei der Entscheidung für einen der Dienstleister sollte aber nicht nur der reine Preis eine Rolle spielen, sondern auch die weiteren Features. Wer beispielsweise über die Sat-Leitung auch telefonieren will, bekommt bei dsl2u bei einem Zwei-Jahres-Vertrag eine VoIP-Flatrate gratis dazu. Zudem bietet der Anbieter die Möglichkeit der TV-Nutzung an. Diesen Vorteil bietet auch ToowaySat an. Auch die VoIP-Flatrate kann hier gebucht werden, kostet aber 14,95 Euro monatlich - dafür gibt es im Gegenzug keine Mindestvertragslaufzeit. Bei SkyDSL kostet die Sprach-Pauschale 8,90 Euro.

Ob die von einigen Anbietern beworbenen Flatrates am Ende das bringen, was die Anbieter versprechen, muss die Praxis zeigen. Mitbewerber zeigen sich hier jedenfalls, wie berichtet, sehr skeptisch.

Kommentar von Redakteur Thorsten Neuhetzki
Redakteur Thorsten Neuhetzki Rechnerisch 35 Euro im Monat für einen Internetzugang per Satellit ist ein fairer Preis. Allerdings: Mit DSL ist der Zugang allenfalls preislich gleichzusetzen. Durch Fair-Use-Regeln eignet sich ein Satelliten-Zugang nicht, um dauerhaft Multimedia-Inhalte zu konsumieren. Doch um sich schneller im Internet zu bewegen und einzelne Downloads zu bekommen, ist ein solcher Zugang durchaus geeignet und eine deutliche Verbesserung gegenüber einem Modem- oder ISDN-Zugang.
1 2

Mehr zum Thema KA-Sat