Verlängert

ja!mobil & Penny Mobil: Der neue alte Netzpartner

Mobil­funk-Discount-Marken von Super­markt­ketten wech­seln mitunter das Netz. Auch bei ja!mobil & Penny Mobil stand nun offenbar eine Prüfung an. Wir berichten über das Ergebnis.

ja!mobil und Penny Mobil bleiben bei congstar im LTE-Netz der Telekom ja!mobil und Penny Mobil bleiben bei congstar im LTE-Netz der Telekom
Logos: Anbieter, Montage: teltarif.de
Handels­ketten und Super­märkte reali­sieren ihre Mobil­funk-Tarif-Ange­bote so gut wie nie selbst, sondern schließen hier­über einen Vertrag mit einem Provider oder Netz­betreiber, der dann nicht nur die Netz­dienst­leis­tung erbringt, sondern auch für den Kunden­ser­vice verant­wort­lich ist.

Hierbei kann es immer wieder einmal vorkommen, dass ein Koope­rati­ons­ver­trag ausläuft oder ein Netz­partner aus anderen Gründen nicht mehr zur Verfü­gung steht. Dann stehen Verän­derungen an - oder auch nicht, wie aktuell bei den Mobil­funk-Marken der Rewe-Gruppe.

Verlän­gerung bis 2026 verein­bart

ja!mobil und Penny Mobil bleiben bei congstar im LTE-Netz der Telekom ja!mobil und Penny Mobil bleiben bei congstar im LTE-Netz der Telekom
Logos: Anbieter, Montage: teltarif.de
cong­star und die Rewe Group geben heute bekannt, dass die Part­ner­schaft bei Mobil­funk­tarifen verlän­gert wurde. Konkret handelt es sich dabei um die Mobil­funk-Marken ja!mobil (online und in Rewe-Märkten) sowie Penny mobil (online und in Penny-Märkten). Die Prepaid-Pakete von ja!mobil und Penny Mobil sind deutsch­land­weit in rund 3700 Rewe-Super­märkten und 2200 Penny-Märkten erhält­lich.

Bis mindes­tens 2026 soll die cong­star Services GmbH also weiterhin der tech­nische Leis­tungs­erbringer für die Mobil­funk­tarife von ja!mobil und Penny Mobil bleiben. Im Tarif­ver­gleich von teltarif.de zählen die beiden Discounter einer­seits mit zu den güns­tigsten Handy-Tarifen im LTE-Netz der Telekom. Ande­rer­seits haben sie wich­tige Inno­vationen wie die Ausgabe von eSIM-Profilen an die Kunden immer noch nicht umge­setzt - nach eigenen Angaben "wegen fehlender Nach­frage".

Seit 2012 arbeiten cong­star und die Rewe Group im Mobil­funk­bereich zusammen. Die Rewe Group hatte cong­star damals als neuen Mobil­funk­partner für ihre Mobil­funk-Ange­bote ausge­wählt, nachdem die bishe­rige Zusammen­arbeit mit Dril­lisch aufgrund dessen Strei­tig­keiten mit dem Netz­lie­feranten Deut­sche Telekom erheb­lich belastet worden war. Dril­lisch bietet inzwi­schen seit vielen Jahren für Neukunden keine Tarife im Telekom-Netz mehr an.

Netz-Wechsel kamen schon öfter vor

Wechsel des Mobil­funk-Dienst­leis­ters und damit auch oft des Netzes sind bei Super­märkten und Handels­ketten keine Selten­heit. Galeria Mobil von Karstadt musste nach der Einglie­derung von GTCom in Dril­lisch vom dama­ligen virtu­ellen GTCom-Netz mit E-Plus-Masten ins Telefónica-Netz wech­seln. Lidl wech­selte vom o2- ins Voda­fone-Netz, Edeka vom Voda­fone- ins Telekom-Netz, Norma und Kauf­land vom o2- ins Telekom-Netz. Der Ethno-Anbieter Lebara wird demnächst vom Telekom- ins Telefónica-Netz wech­seln. Bei Kunden der 1&1-Dril­lisch-Marken ist abzu­sehen, dass diese von ihren bishe­rigen Netzen nach dem Netz­start ins zukünf­tige 1&1-Dril­lisch-Netz über­führt werden.

Es gibt aber auch Discounter, die seit vielen Jahren ihrem Netz treu bleiben. Ein Beispiel ist Tchibo, das von Anfang an im o2-Netz reali­siert wird.

Bei Mobil­funk-Discoun­tern gibt es nicht nur einfache Prepaid-Tarife. Auch Smart­phone-Tarife und Allnet-Flat­rates sind bei vielen Anbie­tern verfügbar. Wir geben einen Über­blick. In einem sepa­raten Ratgeber zeigen wir auf, welcher Handy-Provider in welchem Netz funkt.

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter