IPTV

1&1 startet ab sofort eigenes Digital-TV-Paket

Wir haben alle Details zum neuen Digital-TV-Angebot von 1&1 zusammengefasst, das ab sofort verfügbar ist. Auch die 1&1 TV-Box ist jetzt erhältlich.
AAA
Teilen (16)

Bereits mehrfach haben wir über die 1&1 TV-Box berichtet. Nachdem wir zunächst Informationen über eine Vertriebsfreigabe noch vor Weihnachten vorliegen hatten, gab es in der vergangenen Woche Hinweise darauf, dass das Produkt doch erst Mitte Januar startet. Jetzt ging alles ganz schnell: Ab sofort ist das IPTV-Angebot von 1&1 verfügbar. Auch die TV-Box des Anbieters ist erhältlich.

Grundsätzlich soll sich das Fernsehpaket von 1&1 aber auch mit dem Smartphone und Tablet nutzen lassen. Dazu stehen Apps für die Betriebssysteme Android und iOS zur Verfügung. Auch mit dem Notebook soll 1&1 Digital-TV nutzbar sein. Dazu kann der Dienst über den Internet-Browser aufgerufen werden. 1&1 weist auf die Empfangsmöglichkeit "überall in Ihrem Heimnetz" hin. Das lässt vermuten, dass die mobile Nutzung nicht möglich ist.

Diese Features sind bei 1&1 Digital-TV enthalten

1&1 startet Digital-TV-Paket1&1 startet Digital-TV-Paket 1&1 bietet seinen IPTV-Kunden die Möglichkeit, Sendungen aufzuzeichnen. Die Programmierung ist dabei über die App auch unterwegs möglich. Laufende Sendungen können bis zu eineinhalb Stunden pausiert werden, bevor die Wiedergabe fortgesetzt wird. Zudem können bereits laufende Sendungen von Anfang an gesehen werden, auch wenn man sich erst zu einem späteren Zeitpunkt eingeschaltet hat. Zumindest für einige Programme ist es zudem möglich, Sendungen, die bis zu sieben Tage alt sind, auch im Nachhinein zu betrachten. Ein Elektronischer Programmführer (EPG) rundet das Angebot ab.

Im Basispaket, das 9,99 Euro pro Monat kostet, sind rund 90 Fernsehprogramme enthalten. Allerdings werden nur etwa 30 Sender, vornehmlich von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, in HD-Qualität angeboten. Wer auch die privaten Programme in HD sehen möchte, muss die Option 1&1 HD-TV buchen. Diese ist im ersten Monat kostenlos. Danach werden monatlich 6,99 Euro berechnet.

Weitere Optionen gibt es unter anderem für die Sparten Film & Serie, Dokumentation, Kinder, Sport, Musik & Lifestyle. Auch hier ist der erste Monat kostenlos und danach werden monatlich 6,99 Euro pro Option berechnet. Im Entertainment-Paket werden die genannten Genre-Optionen gebündelt. Das Paket ist im ersten Monat kostenlos, danach schlägt es mit monatlich 19,99 Euro zu Buche.

Zusätzliche Pakete bietet 1&1 außerdem für Programme aus Italien, der Türkei, Polen und Russland an. Auch hier ist jeweils der erste Monat kostenlos. Danach kosten die Pakete mit italienischen, türkischen und polnischen Sendern jeweils 5,99 Euro monatlich. Das Russland-Bouquet schlägt mit einem Monatspreis von 9,99 Euro zu Buche. Details zu den Programmen, die in den einzelnen Paketen enthalten sind, hat 1&1 auf seiner Webseite veröffentlicht.

Optionen für Aufzeichnungen in der Cloud

Standardmäßig können die IPTV-Kunden von 1&1 bis zu zehn Programmstunden aufzeichnen, in der Cloud speichern über die TV-Box oder per App abrufen. Wer mehr Speicherplatz benötigt, muss auch dafür Optionen buchen, die im ersten Monat gratis getestet werden können, dann aber mit Zusatzkosten verbunden sind. 100 Stunden Cloud-Speicher schlagen mit 2,99 Euro pro Monat zu Buche, 200 Stunden kosten monatlich 4,99 Euro.

EPG der 1&1 TV-BoxEPG der 1&1 TV-Box Die 1&1 TV-Box hat die Bezeichnung ABOX42 M30. Sie unterstützt den HDTV-Standard, Teletext und HbbTV. Der Zugriff auf 1&1 Digital-TV, Mediatheken und viele andere Apps ist integriert. Eine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang. Die Set-Top-Box kann per WLAN oder Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden werden.

1&1 Digital-TV kann nur in Verbindung mit einem DSL-Tarif des Anbieters ab einer Bandbreite von bis zu 50 MBit/s im Downstream gebucht werden. Hintergrund ist vermutlich, dass 1&1 bis zu drei parallele Streams ermöglicht, was über einen ADSL-Anschluss mit entsprechend begrenzter Bandbreite nicht funktionieren würde.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Danach verlängert sich der Vertrag automatisch um je zwölf Monate, wenn er nicht gekündigt wird. Er endet automatisch auch mit dem DSL-Vertrag. Keine Laufzeit haben die Zubuchoptionen. Diese können jederzeit mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

In weiteren Meldungen sind wir auf die Features der 1&1 TV-Box und auf das Programmangebot von 1&1 Digital-TV eingegangen.

Teilen (16)

Mehr zum Thema 1&1