Leak

Gerücht: iPhone XI zeigt sich in Bildern

Das Design des iPhone XI, das für September erwartet wird, zeigt sich auf geleakten Fotos. Größere Änderungen gegenüber den Vorjahres-Modellen gibt es nicht.
AAA
Teilen (9)

Im September wird Apple voraus­sicht­lich seine dies­jäh­rige iPhone-Genera­tion vorstellen. Das Haupt­mo­dell soll laut Bran­chen­be­richten iPhone XI (oder iPhone 11) heißen und im glei­chen Design wie die Geräte aus dem Vorjahr daher­kommen. Nun hat Cash­karo.com Fotos veröf­fent­licht, die das finale Design der neuen Smart­phones von Apple zeigen sollen.

Hinter dem Leak steht Steve Hemmer­stoffer, besser bekannt unter der Bezeich­nung OnLeaks. Dabei zeigen die Fotos das Modell mit 5,8 Zoll großem Touch­screen. Dabei ist auf der Rück­seite eine Kamera mit drei Linsen zu sehen. Das würde bedeuten, dass nicht nur die Max-Vari­ante des neuen Smart­phones eine Haupt­ka­mera mit drei Linsen bekommt, sondern auch das Gerät mit klei­nerem Touch­screen.

Einen Design­preis gewinnt Apple mit der Kamera aller­dings nicht. Im Gegen­teil: Der gesamte Bereich rund um Linsen und Blitz steht ziem­lich häss­lich aus dem Gehäuse hervor. Unver­ständ­lich, dass der Hersteller die Kamera nicht endlich so ins Smart­phone inte­griert, dass diese "Soll­bruch­stelle" entfallen kann.

iPhone XI geleakt
iPhone XI geleakt

Es bleibt beim Light­ning-Anschluss

Die Fotos zeigen ferner, dass Apple anders als beim iPad bei seinen Smart­phones auch in diesem Jahr nicht von Light­ning auf den weit verbrei­teten USB-C-Stan­dard wech­selt. Statt­dessen bleibt der proprie­täre Apple-eigene Anschluss erhalten, falls es sich bewahr­heitet, dass die Fotos tatsäch­lich die endgül­tige Version des iPhone XI zeigen.

Eine Ände­rung gibt es für die seit­lich ange­brachte Taste, mit der sich das Smart­phone in den Lautlos-Modus umschalten lässt. Diese wird nun nicht mehr nach hinten bzw. vorne, sondern nach oben und unten bewegt. Für diese Funk­tion wäre aller­dings auch eine Soft­ware-Anpas­sung über­fällig, sodass der Nutzer auf den ersten Blick erkennen kann, ob die Stumm­schal­tung gerade aktiv ist oder nicht.

Die Ausspa­rung (Notch) am oberen Display­rand bleibt gegen­über iPhone X(S) und iPhone XR unver­än­dert. Das könnte sich 2020 ändern, denn für das kommende Jahr werden wieder größere Design-Ände­rungen bei den Smart­phones von Apple erwartet. Welche Soft­ware-Neuheiten der ameri­ka­ni­sche Konzern in diesem Jahr auf Lager hat, werden wir bereits in etwas mehr als einem Monat auf der Entwick­ler­kon­fe­renz WWDC erfahren.

Der iPhone-Leak im Video

Quelle: Cash­Karo
Teilen (9)

Mehr zum Thema Apple iPhone